MSI-Z490-Mainboards: Gaming-Performance der zehnten Generation

Mit dem Z490-Chipsatz und dem Sockel 1200 gibt Intel den Startschuss für die zehnte Generation seiner Desktop-Prozessoren. Passend dazu präsentiert MSI mit seinen neuen Z490-Mainboards die ideale Gaming-Plattform für die neue CPU-Generation.

 

Bis zu 10 Kerne und 20 Threads sorgen in den neuen Intel-Core-Prozessoren zusammen mit weitreichenden Overclocking-Möglichkeiten, verbessertem Speicher-Management und schnellen Kommunikationsschnittstellen für bislang unerreichte Gaming-Performance. Exakt darauf zugeschnitten sind die Z490-Mainboards von MSI, mit denen Sie das Leistungspotenzial der 10th-Gen-CPUs und des überarbeiteten Chipsatzes voll ausreizen und in den Genuss der für MSI-Produkte charakteristischen Performance-, Komfort- und Design-Features kommen. Zukunftssicherheit wird bei MSI großgeschrieben: Alle Z490-Boards unterstützen den für kommende CPU-Generationen geplanten PCIe-Gen-4-Standard.

 

Gaming-Hardware vom Weltmeister

Die Mainboards der taiwanesischen Hardwareschmiede MSI genießen bei Gaming-Enthusiasten und in der Overclocking-Szene einen ausgezeichneten Ruf. Dieser begründet sich nicht nur auf innovativen Techniklösungen, gamer-freundlichen Features und der hervorragenden Verarbeitungsqualität, sondern auch auf einer Reihe von Weltrekorden, die MSI in Verbindung mit Intel-Core-Prozessoren aufgestellt hat.

So wurde im Oktober 2018 auf einem „GODLIKE“-Board der Z390-Reihe ein i9 9900K auf 7.472,3 MHz übertaktet, gefolgt im Herbst 2019 von einem i9 9900KS mit 7.478 MHz. Die Basis für solche extremen Overclocking-Erfolge ist neben einer stabilen und zuverlässigen Stromversorgung mit effizienter Kühlung auch ein ausgefeiltes Leiterbahnen-Design auf der Platine. Dieses spielt auch bei der Übertaktung der DDR4-Speicherbausteine eine entscheidende Rolle – war in der Z390-Generation ein maximaler Speichertakt von mehr als 4.600 MHz möglich, wird die neue Generation mit Z490-Chipsatz die 5.000-MHz-Schallmauer durchbrechen.

 

Höchstleistung für Overclocker, Casual-Gamer und Kreative

Nachfolgend stellen wir Ihnen drei Modelle aus der Z490-Reihe für unterschiedliche Ansprüche in Sachen Ausstattung und Performance vor:

MAG Z490 TOMAHAWK: Rechenpower für Ein- und Aufsteiger

Bereits das Einstiegsmodell in der Z490-Klasse überzeugt durch hohe Leistungswerte und umfangreiche Ausstattung. Das in ATX-Standardgröße ausgeführte „MAG Z490 TOMAHAWK“ ist mit einer vorinstallierten I/O-Anschlussblende ausgestattet, die neben zwei Netzwerkschnittstellen mit 2,5 und 1,0 Gbit/s auch einen USB-3.2-Port der zweiten Generation mit bis zu 20 Gbit/s bietet. Die stabile Stromversorgung der CPU wird durch ein VRM („Voltage Regulator Module“) mit zwölf Phasen bei einer Belastbarkeit von je 55 Ampere und einer Kombination aus 8- und 4-Pin-Stromstecker sichergestellt. Massive Kühlkörper sorgen für die effiziente Kühlung des VRM.

Der Speichertakt lässt sich durch Overclocking auf bis zu 4,8 GHz erhöhen. Zwei M.2-Slots nehmen NVMe-SSD-Module auf, die durch die patentierte „Shield FROZR“-Technologie auf niedrigen Temperaturen gehalten werden. Das integrierte „Mystic Light“-System ermöglicht eine individuelle LED-Beleuchtung mit 16,8 Mio. Farben und 29 Effekten.

Fazit: Das TOMAHAWK ist ein leistungsstarkes Z490-Mainboard mit allen essenziellen Features für den Einsatz in Gaming-PCs und Rechnern für anspruchsvolle Office- und Kreativ-Jobs. Der Preis für dieses Einsteigermodell liegt bei rund 220 €.

 

MPG Z490 GAMING CARBON WIFI: Premium-Technik für ambitionierte Gamer

Schon das von Supersportwagen inspirierte Blenden-Design des „MPG Z490 GAMING CARBON WIFI“ vermittelt einen Eindruck von den Leistungsdaten, die unter der Haube schlummern. Das ansprechende Design kommt besonders gut zur Geltung, wenn die 29 Lichteffekte der „Mystic Light“-LEDs die Oberfläche mit bis zu 16,8 Mio. Farben illuminieren. Das ATX-Mainboard ist werksseitig mit einer stabilen, fest verbauten I/O-Einheit ausgestattet, die neben 2,5 Gb-LAN und USB 3.2 Gen 2 mit 20 Gbit/s auch Antennenbuchsen für den schnellen kabellosen Übertragungsstandard WiFi 6 mit bis zu 2,4 Gbit/s bietet.

Die zwölfphasige Stromversorgung für den Prozessor mit bis zu 60 Ampere pro Phase und großflächigen VRM-Kühlkörpern zur zuverlässigen Wärmeableitung öffnet viel Raum für Übertaktungsexperimente, ebenso die DDR4-Speichereinheit mit einem maximalen Speichertakt von 4,8 GHz.

Die zwei SSD-Slots im M.2-Standard sorgen dank „Shield FROZR“-Kühlkörpern für gute Leistungswerte und lange Lebensdauer der Speicherbausteine.

Fazit: Mit dem für rund 300 € erhältlichen CARBON können Sie bei aktuellen Games ordentlich Gas geben, das System für hohe Leistungswerte tunen und dank WiFi 6 kabellos fast auf dem Niveau eines Ethernet-Netzwerks spielen.

 

MEG Z490 UNIFY: High-End-Technologie für Gaming-Enthusiasten

Das komplett in edlem Schwarz gehaltene und sowohl im ATX- als auch Mini-ITX-Formfaktor erhältliche „MEG Z490 UNIFY“ erfüllt höchste Ansprüche in Sachen Performance und Ausstattung. Auf eine RGB-Beleuchtung wurde bei diesem Board zu Gunsten purer Leistung und schlichtem Design verzichtet. Dank extrem robuster CPU-Stromversorgung über zwei 8-Pin-Stecker mit 16 Phasen á 90 Ampere ist die ATX-Version wie gemacht für Gaming-Enthusiasten und ambitionierte Overclocker. Die Kühlung der Energieversorgung erfolgt über massive Aluminium-Kühlkörper mit zwei kugelgelagerten Ventilatoren, welche die Heißluft über Öffnungen im Anschlussfeld nach draußen ableiten. Hier kommt MSIs effiziente und steuerbare „Zero FROZR“-Technologie zum Einsatz, die die Lüfterleistung abhängig von Last und Temperatur dynamisch regelt. Gleich drei M.2-Slots mit „Shield FROZR“-Kühlung ermöglichen sehr große SSD-Speicherkapazitäten.

Die kompakte Mini-ITX-Variante „MEG Z490I UNIFY“ bietet eine achtphasige Stromversorgung und erlaubt dank zehn Platinen-Schichten weit reichendes DDR4-Overclocking bis hin zu 5.000 MHz. Außerdem ist bei dieser Variante ein Thunderbolt-3-Port mit an Bord, der die Datenübertragung an bis zu sechs angeschlossenen Geräten mit rasanten 40 Gbit/s ermöglicht.

Fazit: Die ATX-Version des UNIFY für rund 330 € ist dank robuster Stromversorgung die ideale Wahl für experimentierfreudige Powergamer, die per Overclocking auch das letzte Quäntchen Leistung aus ihrem System herauskitzeln möchten. Die kompakte ITX-Variante für knapp 300 € passt auch in kleine Gehäuse und versorgt externe Geräte dank Thunderbolt 3 mit sehr schnellen Datenraten.

 

MEG Z490 GODLIKE: Das Flaggschiff

Kompromisslose High-End-Gamer sollten einen Blick auf das aktuelle Flaggschiff der Z490-Reihe von MSI werfen. Das „MEG Z490 GODLIKE“ im E-ATX-Format vereint zum Preis von knapp 900 € nahezu alles an moderner Technologie, was das Mainboard-Segment derzeit zu bieten hat. Dazu gehören neben fünf M.2-Schnittstellen für SSDs mit beidseitiger Kühlung auch 10 Gb-LAN, WiFi 6, 2x Thunderbolt 3.0, CPU-Stromversorgung mit 16 Phasen á 90 A und aktivem VRM-Kühlkörper, DDR4-Overclocking bis zu 5.000 MHz, 31 Mystic-Light-Effekte sowie ein frei bespielbares OLED-Display auf der Platine.

 

 

 

 

 

 

 

 

kommentar field