Menü
c't Magazin

4K-Minikamera mit Spitzen-Stereo-Sound

Ob Blogger, Musiker oder Hobbyfilmer: Hohe Auflösung und guten Klang brauchen viele Video-Amateure. Die Zoom Q2n-4K bietet genau das in kompaktem Format.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Die Minikamera Q2n-4K von Zoom verspricht, ein Alleskönner zu sein, die nicht nur hochauflösend bis in 4K-Auflösung filmt, sondern in Sachen Audioqualität selbst mit mehrfach teureren Camcordern mithält. Zudem fungiert die kompakte Kamera als USB-Mikrofon an Windows-PC, Mac oder iOS-Geräten und als Webcam. Sie empfiehlt sich Nachwuchs-Songwritern, Sängern und Instrumentalisten, aber auch Videobloggern und Workshop-Machern, die ein audiovisuelles Notizbuch suchen.

Für den Mini-Camcorder spricht nicht nur die 4K-Videoaufnahme mit 3840 × 2160 Pixeln. Der kleine Q2n-4K eignet sich vor allem für den Einsatz an unzugänglichen Plätzen, etwa auf einem Stativ mitten in einem Schlagzeug. Geblieben ist die Hochkant-Bauweise des Vorgängers Q2n, weshalb er sich nicht unbedingt für das Filmen aus der Hand eignet. Die Signale des XY-Stereomikrofons speichert die Kamera als unkomprimierte PCM-Daten mit maximal 96 kHz/24 Bit, entweder als Ton zu MPEG-4/MOV-Videos oder als reine Audiodateien.

Bedient wird das System mit Tasten, die seitlich des kleinen Farbdisplays sitzen. Drückt man etwa den Video-Knopf, erscheint auf dem Bildschirm der angewählte Videomodus, der von 720/25p über Full HD bis zu 24p Cinema oder 30p-4K reicht. Wobei 24p-4K Cinema nur für Ultra-HD-Auflösung (UHD, 3840 × 2160) steht, nicht für echtes Cinema-4K (4096 × 2160 Pixel).

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+