Menü

Alternativen zum DB Navigator: Sechs Mobilitäts-Apps im Vergleich

In den App Stores buhlen außer dem DB Navigator dutzende ÖPV/ÖPNV-Apps um die Gunst von Reisenden. Aber was taugen die Programme für Reiseplanung und Pendelei?

Lesezeit: 17 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Was für eine schöne Vorstellung: Einfach mal das Auto stehen lassen, das Smartphone zücken und die Reise ganz entspannt mit Apps à la DB Navigator, Google Maps, Omio & Co. mit Öffis und Sharing-Diensten planen. Doch bereits die Wahl passender Apps gestaltet sich schwierig. Denn die "App für alles" gibt es (noch) nicht, fast jeder Anbieter hält seine eigene App vor.

Wir haben sechs Apps aus den App Stores von Google und Apple herausgepickt und geschaut, was sie etwa im Hinblick auf zuverlässige Verbindungsabfragen, Echtzeitdaten und Buchungsoptionen bieten und ob sie Anbieter von Sharing-Diensten für Fahrräder, E-Scooter et cetera einbeziehen. Außer den wohl bekanntesten Kandidaten DB Navigator und Google Maps haben es Moovit, das quelloffene Öffi, Omio und der ÖPNV Navigator geschafft. Eine Sonderstellung nimmt die App Jelbi der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ein. Sie bringt einen zukunftsweisenden Ansatz mit, ist aber regional stark eingeschränkt und läuft daher außerhalb unseres Tests.

Die Apps haben wir sowohl mit Fern- als auch mit Regional- und innerstädtischen Verbindungsanfragen gefüttert und sie für die Reiseplanung ins und im Ausland verwendet. Darüber hinaus haben wir sie auf Filterfunktionen, Preisinformationen und Weiterleitung zu Buchungsportalen abgeklopft und auf Tür-zu-Tür-Verbindungen geachtet. Aber auch Kartenansichten, die etwa Fußwege zum Bahnhof in einer fremden Stadt zeigen und zum Auffinden von in der Nähe befindlichen Leih-E-Scootern taugen können, waren Teil unserer Betrachtungen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+