Astronomie-Apps im Vergleich: Praktische Orientierungshilfen für Sternengucker

Wer Sternbilder, ISS, Mars und Mond am nächtlichen Himmel finden und erforschen möchte, dem helfen Astronomie-Apps. Wir haben zehn Angebote ausprobiert.

Lesezeit: 21 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge
Von
  • Martin Reche
Inhaltsverzeichnis

Der Nachthimmel steckt nicht nur voller Sterne und Sternbilder: Satelliten ziehen dort ihre Bahnen, Planeten zeigen sich, Sternschnuppen verglühen und unser nächster Trabant, der Mond, erstrahlt dort zu bestimmten Zeiten besonders prächtig. Vieles davon lässt sich theoretisch mit dem bloßen Auge beobachten. Praktisch gestaltet es sich vor allem für Laien schwierig, das Geschehen am Himmel einzuordnen: "Ist das da die ISS? Wo finde ich denn jetzt mein Sternbild? Wann lässt sich der Vollmond blicken?"

Interessante Apps für iOS und Android:

Hier lohnt ein Blick auf die Angebote in den App-Stores für Mobilgeräte. Dort warten dutzende kleine Programme, mit denen Hobby-Astronomen den Himmel gründlicher erforschen können – egal ob mit bloßen Augen, Fernglas oder Teleskop. Einige der im Folgenden vorgestellten Apps nutzen dafür die Standortbestimmung und das Gyroskop des Smartphones. Damit lassen sich bereits per "Smartphone-nach-oben-halten" helle Planeten, Sternbilder & Co. am nächtlichen Himmel besser aufspüren. Mit etwas Glück und solcher App-Hilfe lassen sich etwa Mars, Jupiter, Saturn bereit mit bloßem Auge bei guter Sicht erkennen. Mit einem entsprechenden Teleskop lassen sich noch mehr Details wie Saturnringe oder Krater identifizieren und auch ferner entfernte Planeten ins Blickfeld rücken, etwa Uranus und Neptun. Viele Apps informieren zudem darüber, wann man standortbezogen welche Himmelskörper am besten finden kann und informieren damit auf Wunsch per Push-Nachricht.

Wir haben zehn Apps rund um das Thema Astronomie für iOS- und/oder Android-Geräte auf unsere Testgeräte iPhone SE2 und Samsung Galaxy Tab S 4 Pro geholt. Darunter befinden sich auch Spezialisten zum Satelliten-Tracking, zur Ermittlung besonders dunkler Orte und Apps, die Meteoritenschauer und Mondphasen vorhersagen. In diesen Beitrag haben es ausschließlich Apps geschafft, die Sie kostenlos ausprobieren können. Die Kandidaten lauten: Night Sky, Sternenkarte, Star Walk 2, Light Pollution Map, Satellite Tracker, Sky Wiki, NASA, Star Sense Explorer App, Meteor Shower Calender und Sonne und Mond 3D Planetarium. Darüber hinaus warten in den App Stores dutzende weitere Astronomie-Apps wie Sternatlas, Sky Map et cetera darauf, ausprobiert zu werden – sämtliche Angebote zu untersuchen, hätte den Rahmen dieses Artikels gesprengt.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+