Kleincomputer CMM2 für Bastler: Spiele und Co. mit BASIC programmieren

Es gibt viele Selbstbau-Computer, aber die meisten kommen nicht übers Prototypen-Stadium hinaus. Der Colour Maximite 2 (CMM2) spielt in einer anderen Liga.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge
Von
  • Maik Schmidt
Inhaltsverzeichnis

Der CMM2 ist ein Klein-Computer zum Selberbauen, der aber professionellen Maßstäben genügt. Das liegt insbesondere daran, dass seine Entwickler über ein gehöriges Maß an Erfahrung verfügen und in der Vergangenheit schon einige erfolgreiche Elektronik-Projekte auf die Beine gestellt haben.

Genau genommen entstammt der Kleincomputer CMM2 einer ganzen Linie von Maximite-Computern. Es gab nämlich schon einen Monochrome Maximite und einen Original Colour Maximite. Beide waren ebenfalls ausgereifte Mini-Computer, die aber deutlich weniger leistungsstark waren.

Das aktuelle Modell schöpft aus dem Vollen und basiert auf der STM32H743IIT6-MCU von STMicroelectronics. Die beherbergt eine ARM-Cortex-M7-CPU, die mit 32 Bit operiert und mit bis zu 480MHz taktet.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+