Menü
c't Fotografie

Canon Speedlite 470EX-AI im Test: Blitzen mit künstlicher Intelligenz

Angewandte künstliches Intelligenz in der Fotografietechnik. Canon probiert mit dem Speedlite 470EX-AI den Sprung in die Zukunft und wir zeigen, ob das gelingt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Blitzen mit AI

Inhaltsverzeichnis

Systemblitze erfordern erweitertes Fotowissen und viel Erfahrung im Umgang mit ihnen, um sofort eine korrekte Belichtung zu erzielen. Funktionen wie TTL oder HSS erleichtern das Arbeiten mit den Geräten. Canon will mit dem Speedlite 470EX-AI weitere Unterstützung beim indirekten Blitzen bieten. Wir haben den Blitz getestet.

A I – die beiden Buchstaben stehen für Auto Intelligent und diese „Intelligenz“ verwendet der Systemblitz Speedlite 470EX-AI bei der AI-Bounce-Funktion (AI B). Stellen Sie sich die Funktion wie eine erweiterte ETTL-Funktion vor. Bei ETTL wird vor dem Hauptblitz ein kleiner Messblitz gesendet, um zu bestimmen, wie viel Leistung der Hauptblitz für eine korrekte Belichtung benötigt. Beim AI B wird neben einem Messblitz auch die Ausrichtung des Blitzkopfes mitberücksichtigt. Das bedeutet, dass vor der Belichtung der Blitzkopf vollautomatisch in verschiedene Positionen bewegt wird und Testblitze abfeuert. Dabei misst der Blitz die Entfernung zum Objekt und entscheidet daraus den Bounce-Winkel.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige