Menü

Festplatten mit 12 bis 16 TByte für Desktop und NAS von Seagate, Toshiba und WD

Seagate und WD bieten neue hochkapazitive Festplatten für Netzwerkspeicher (NAS) an. Toshiba hingegen sieht auch bei Desktop-PCs Bedarf für riesige Festplatten.

Lesezeit: 5 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 72 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

SSDs sind für die Ablage von Daten viel zu teuer, auf das TByte gerechnet liegen Festplatten bei etwa einem Viertel des SSD-Preises. Wer wirklich viel Speicherplatz benötigt, wird etwa für die eigene Videosammlung oder ähnlich große Datenmengen daher meistens zu einer Festplatte greifen – vor allem, wenn die Geschwindigkeit bei der Ablage nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Zum Test in der Redaktion fanden sich vier neue Festplatten mit hoher Kapazität ein. Die NAS-Modelle Seagate Ironwolf Pro mit 16 TByte und die WD-Modelle Red und Red Pro mit jeweils 12 TByte. Dazu stellen wir noch die Desktop-Festplatte X300 von Toshiba vor, die mit 14 TByte ebenfalls massenhaft Daten fasst.

Die Festplatten mit mehr als 10 TByte Kapazität sind mit Helium gefüllt. Das Edelgas verringert die Verwirbelungen im Inneren des Gehäuses im Vergleich zu Luft. Das hat mehrere Vorteile: Die einzelnen Scheiben, von den Herstellern auch Platter genannt, können damit bei gleicher Stabilität etwas dünner ausfallen – den gewonnenen Platz nutzen die Hersteller zum Einbau weiterer Scheiben, was die Kapazität erhöht. Im 16-TByte-Laufwerk von Seagate stecken neun Platter, jede einzelne hat eine Kapazität von knapp 2 TByte.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+