Fünf digitale Gruppenkalender für Familie und Verein im Test

Der Spagat zwischen Arbeit, Familie und Freizeit kann schnell mal unübersichtlich werden. Gruppenkalender für Familien und Vereine machen das Leben leichter.

Lesezeit: 18 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Andrea Trinkwalder
Inhaltsverzeichnis

Wann und wo haben die Kinder Training, wer ist mit Fahren dran, passt die Mountainbike-Feierabendrunde noch irgendwie dazwischen und wer kommt da überhaupt mit? Früher lag ein praktischer großformatiger Wochenplaner auf dem Küchentisch, in den jeder seine Termine reinschrieb. Ein Blick – man wusste Bescheid. Sowas wünscht man sich auch in digital, um alles zu sammeln, was in Familien-, Freundes- und Hobbykreisen so ansteht.

Mehr zu Tools für Planung und Organisation:

Gruppen-Terminkalender gibt es zuhauf, doch die meisten orientieren sich am Bedarf von Unternehmen. Für den Alltag zwischen Familie, Freunden und Sporttreff braucht man aber keinen Business-Kalender mit komplexem Zugriffsmanagement und Meeting-Planung über Zeitzonen hinweg, sondern etwas Praktisches, das rasch verrät, wer wann wo sein muss. Im besten Fall verlagert sich dadurch die Planung weg von ausufernden Chats hin zum übersichtlichen gemeinsamen Kalender. Und wenn man richtig Glück hat, tragen alle Familien- und Vereinsmitglieder ihre Termine irgendwann selbst ein.

Was man als praktisch empfindet, hängt vom Zweck ab. Die Familie könnte eine kleine Nutzergruppe einrichten, wobei ältere Kinder mit eigenem Gerät selbst Termine eintragen sollen und die Jüngsten als Mitglieder ohne Account geführt werden – sodass sich auch Untersuchungstermine fürs Baby systematisch zuordnen lassen. Wichtig ist auch bei gemeinsamen Kalendern, dass nicht alles mit jedem geteilt werden muss: Schließlich hat jeder seine privaten Termine, außerdem sollen die Kalender der Kinder nicht mit unwichtigen Einträgen von Geschwistern überfrachtet werden. Eltern wiederum brauchen den Überblick und wünschen sich Funktionen, mit denen sich die Melange aus sich wiederholenden und Einzelveranstaltungen sinnvoll gliedern und filtern lässt. Daher haben wir die folgenden fünf digitalen Kalender getestet und verglichen: Google Kalender, Famanice, Kalender.digital, Klender und Klubraum.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+