4K, HDR, 144 Hz: Gaming-Monitor Asus ROG Strix XG43UQ im Test

Der hervorragend ausgestattete 43-Zöller erfüllt theoretisch alle Wünsche von PC- und Konsolenzockern. Doch im Labor zeigte er sich wechselhaft.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von
  • Benjamin Kraft
Inhaltsverzeichnis

Ach, Asus! Selten hat uns ein Gerät dermaßen ein emotionales Wechselbad bereitet. Ein Blick aufs Datenblatt lässt das Tester- und Gamerherz schneller schlagen.

Nur mal die Highlights: superhelles 4K-Panel mit HDR 1000, lokal dimmbares Backlight und großer Farbraum; 43 Zoll (ca. 109 cm) Bilddiagonale; 144 Hertz mit variabler Bildwiederholrate; HDMI 2.1 und DisplayPort 1.4.

Zum Gamertraum fehlt nur noch, dass das Ding beim Zocken die Lieblingspizza bestellt! Aber wo viel Licht ist – in Spitze fast 1000 cd/m2 –, ist bekanntlich auch Schatten. Das trifft hier sogar im wörtlichen Sinne zu. Doch eins nach dem anderen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+