zurück zum Artikel

Günstige M.2-NVMe-SSD mit PCI-Express-Anschluss von Gigabyte

|

Der für Mainboards und Grafikkarten bekannte Hersteller Gigabyte verkauft nun auch eine günstige M.2-NVMe-SSD mit PCI-Express-x2-Controller.

M.2-SSDs mit PCIe- beziehungsweise NVMe-Controller waren bisher teurer als mit SATA. Gigabytes GSM2NE-8128GNTD mit 128 GByte und NVMe bekommt man im Handel bereits für unter 35 Euro.

Zum niedrigen Preis trägt der Controller Phison PS5008-E8T bei. Er nutzt nur zwei statt vier PCIe-3.0-Lanes und kommt ohne DRAM-Cache aus.

Mehr zu SSDs

mehr anzeigen

Beim sequenziellen Lesen schafft die GSM2NE8128GNTD trotzdem mehr als 1 GByte/s. Bei Zugriffen auf zufällig verteilte Adressen und beim Schreiben ist sie aber nicht schneller als eine SATA-6G-SSD.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4265822

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/tests/Sechs-PCIe-SSDs-fuer-Notebooks-und-Desktops-4161255.html
[2] https://www.heise.de/ratgeber/PCIe-und-SATA-SSDs-fuer-Microsofts-Bitlocker-4270470.html
[3] https://www.heise.de/tests/PCIe-SSDs-von-Adata-und-Corsair-und-Samsungs-erste-QLC-SSD-im-Test-4249767.html
[4] https://www.heise.de/hintergrund/SATA-PCIe-und-M-2-Anschluesse-Protokolle-und-Geschwindigkeiten-4249263.html
[5] https://www.heise.de/tests/Ueberblick-U-2-SSDs-in-der-Praxis-4182398.html
[6] https://www.heise.de/tests/SSDs-mit-SATA-Controller-Im-2-5-Zoll-Gehaeuse-oder-als-M-2-Karten-4247103.html