Homeoffice: Multifunktionsdrucker Brother MFC-J4540DW mit XL-Patronen im Test

Mit zwei Papierfächern und Großraumpatronen ist das DIN-A4-Modell MFC-J4540DW zwar gut ausgestattet, an anderen Stellen hat Brother aber gespart.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge
Von
  • Rudolf Opitz
Inhaltsverzeichnis

Als 4-in-1-Multifunktionsdrucker (Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen) taugt der Brother MFC-J4540DW eigentlich gut fürs Homeoffice, braucht aber mit über 43 Zentimetern Breite und fast 60 Zentimetern Arbeitstiefe viel Stellfläche – Platz für den hinteren Einzelblatteinzug eingerechnet. Wohl dem, der den Drucker auf einem Beistelltisch unterbringen kann. Zu der Breite trägt auch das große Patronenfach bei, das sehr gut zugänglich vorn rechts liegt. Es nimmt XL-Patronen mit einer Reichweite von bis zu 6000 Seiten auf.

Von vorne lassen sich auch die beiden Papierfächer bequem bestücken: Ins untere passen 250 Blatt Normalpapier, das obere nimmt weitere 150 Blatt Normalpapier auf, eignet sich aber auch für Briefumschläge und andere Sondermedien. Dicke Fotopapiere nimmt nur der hintere Einzelblatteinzug entgegen, der den geradesten Weg durch das Druckwerk bietet.

Der Deckel des Flachbettscanners hat in den Scharnieren mit zwei Zentimeter viel Spiel, was für Buchscans praktisch ist. Auf dem Deckel ist der kleine Vorlageneinzug untergebracht, der nur 20 Vorlagenblätter annimmt und sich damit nicht für größere Aufträge eignet. Ungewohnt ist die Face-down-Eingabe: Vorlagen muss man mit der zu scannenden Seite nach unten einlegen, gescannte Vorlagen landen in der richtigen Reihenfolge darüber. Beidseitig scannen kann der Einzug nicht.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+