Kinder-Apps für iPhone und iPad im Test: Spiel, Bildung und Kreativität

Eltern sind oft beunruhigt, was ihre Sprösslinge mit dem iPhone so treiben. Wir zeigen, dass auch pädagogisch wertvolle Apps viel Spaß machen können.

Lesezeit: 8 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

Lazuli begeistert aufgrund seiner tollen Gestaltung nicht nur Kinder.

(Bild: Kaspars Grinvalds, stock.adobe.com; Montage: Mac & i)

Von
  • Thomas Feibel
Inhaltsverzeichnis

Kinder bekommen heute immer früher ein eigenes Smartphone, oft schon in der zweiten oder dritten Klasse. Eltern fällt es da oft schwer, den Medienkonsum ihres Nachwuchses im Auge zu behalten. Zudem üben Free-to-play-Angebote und Spiele wie Brawl Stars oder Fortnite eine große Anziehungskraft auf die Kinder aus. Weil ihnen der Überblick über den App-Markt fehlt, können die Eltern häufig keine Alternativen zu solchen Blockbustern anbieten.

Dabei gibt es im App Store viele großartige Spiele, die nicht nur den Kids viel Spaß bereiten, sondern auch noch pädagogisch wertvoll sind, ohne dies allzu offenkundig nach außen zu tragen.

Kinder sollten allerdings, bevor sie ein eigenes Gerät bekommen, einen Medienführerschein absolvieren. So etwas gibt es im Internet oder Buchform, etwa beim Carlsen-Verlag. Er führt die Chancen, aber auch die Gefahren der Online-Welt vor Augen. Weil Kinder sich außerdem bei Spielen schlecht regulieren können, muss es feste Regeln und Zeitabsprachen geben. Hilfreich ist da ein Mediennutzungsvertrag.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+