Menü

Im Test: MacBook Air vs. MacBook Pro 13"

Zum Praxistest standen uns ein MacBook Air und ein MacBook Pro 13" vom Juli 2019 zur Verfügung. Welches ist das bessere Einstiegsgerät?

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Im Juli stellte Apple etwas überraschend sein MacBook-Angebot in der Einsteiger-Klasse um und präsentierte neue Geräte: Erstens verschwindet das schwachbrüstige MacBook 12" vom Markt, zweitens wird das MacBook Air 13" 100 Euro günstiger und bekommt ein True-Tone-Display und drittens erhält das MacBook Pro 13" mit zwei Thunderbolt-Buchsen nun eine Touch Bar sowie einen Vierkern-Prozessor.

Beim gerade erst im letzten Jahr auf Retina umgestellten MacBook Air blieb der 1,6 GHz schnelle Core i5-8210Y mit integrierter Intel-UHD-617-Grafik als Prozessor. Entsprechend ergaben sich bei den Benchmarks (siehe unten) nur selten Unterschiede.

Das Display kann jetzt die Hintergrundfarbe dem Umgebungslicht anpassen (True Tone) und strahlt mit 381 Candela/m ² . Beim Vorgänger hatten wir noch magere 275 cd/m ² gemessen, allerdings steigerte ein von Apple in der Osterzeit bereitgestelltes Software-Update den Wert auf 372 cd/m ² . Auch hier also wenig Unterschiede.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+