Wettrennen zum Starnberger See: Kia Picanto gegen Tesla Model 3

Der Kia Picanto mit dem 100-PS-Dreizylinder ist ein tolles kleines Auto. Aber kann er schneller am Starnberger See sein als ein Tesla Model 3? Ein Selbstversuch

Lesezeit: 13 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 330 Beiträge

(Bild: Clemens Gleich)

Von
  • Clemens Gleich
Inhaltsverzeichnis

Ich liebe kleine Autos. Diese Dinger müssen fröhlich sein, weil sich so ein Dinosaurierrollschuh schwer selbst ernst nehmen kann. Sie müssen jedoch auch schlau konstruiert sein, weil der Hersteller sonst in diesem schwierigen Segment kein Geld verdient. Kias Picanto erhielt mit dem Update einen Turbo-Reihendreizylinder mit 100 PS (1.0 T-GDI ab 16.850 Euro). Mit dieser Leistung kann man sehr kommod Langstrecken auf der Autobahn fahren. Um zu zeigen, wie wenig Auto reichen kann, wollte ich gern die Idee umsetzen, ein Wettrennen gegen ein Elektroauto zu fahren.

Das Problem dabei kann sich jeder denken: Diesen Witz würden sofort alle Leute ernst nehmen, die denken, dass das Elektroauto ein gefährlicher, dysfunktionaler Irrweg ist. Das glaubt hier in der Redaktion aber niemand. Im Gegenteil sind wir davon überzeugt, dass es derzeit trotz aller Probleme keine bessere Technik zur Decarbonisierung des PKW-Verkehrs gibt, ja: dass die Technik mittlerweile recht brauchbar wurde.

Deshalb schwebte mir eine textliche Lösung vor: Witz plus Erklärung. Alle lieben es, wenn man Witze erklärt, oder? Kann man gleich nochmal lachen. Anhand des kleinen Picanto wollte ich also zeigen, warum wir überhaupt so abhängig wurden von flüssigen Treibstoffen aus billigen, fossilen Quellen. Ich meine: Man stellt sich aufs Gas und wartet, bis man am Ziel ist. Manchmal hält man kurz an, Treibstoff auffüllen, Käffchen trinken und wegbringen, weiter gehts. Am Ende des Tages dann vergleichsweise lächerliche Kosten. Auf der Langstrecke mit hoher Geschwindigkeit wähnte ich den Picanto jedem E-Auto überlegen, denn er fährt laut Kia 180 km/h – den ganzen 50-Liter-Tank leer, wenn es sein muss. Ab einer Mindestlänge, egal welche Strecke, egal welches E-Auto, der Picanto wäre schneller am Ziel. Natürlich macht das süchtig.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+