Kurztests: 120-Watt-Netzteil für USB-PD, Koax-Router und Bluetooth-Beschrifter

USB-Netzteil Anker 737 GaN Prime, Ethernet-over-Coax-Adapter​ Kathrein EXI 02 LAN​ und Thermo-Beschrifter Epson LabelWorks LW-Z710 mit Bluetooth im Test.

Lesezeit: 8 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Robin Brand
  • Ernst Ahlers
  • Rudolf Opitz
Inhaltsverzeichnis

Schnelleres Laden, Daten verteilen und Beschriften: In dieser Woche geht es bei den Kurztests um Geschwindigkeit. Mit maximal 120 Watt Ausgangsleistung soll das Anker 737 GaN Prime nicht nur Smartphones, sondern auch Notebooks über USB-C mit Energie versorgen. Trotz der Leistung fällt es relativ kompakt aus, passen muss es nur bei einigen proprietären Standards.

Kurztests bei heise+

Kurz und knackig auf den Punkt: Jede Woche gibt es drei schnelle Kurztests für unsere Abonnenten, von brandaktuell bis abgefahren. Die Besprechungen der vergangenen Wochen finden Sie hier:

Wer im eigenen Heim oder Büro bereits Koaxkabel in der Wand liegen hat, kann diese auch für Ethernet-Verbindungen nutzen. Der G.hn-Adapter Kathrein EXI 02 LAN leitet Daten über die TV-Koaxkabelverteilung in weit entfernte Räume und das mit Gigabit-Geschwindigkeit an bis zu 15 weitere Adapter.

Das kompakte Beschriftungsgerät Labelworks LW-Z710 von Epson druckt per App gesteuert Kabelkennzeichnungen und Etiketten. Statt mühsam am Gerät zu tippen, erstellen Sie die Informationen am Smartphone und senden sie per Bluetooth an den Beschrifter.