Kurztests: Googles Hackertraining, Co-Working-Spaces der Bahn, Facetime für alle

Beim XSS-Game von Google greift man Webseiten an, in den Co-Working-Spaces der Bahn lässt sich Minutenweise arbeiten und Apples Facetime läuft auf Fremdgeräten.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Wilhelm Drehling
  • Jo Bager
  • Stefan Wischner
Inhaltsverzeichnis

Ob neue Gadgets, nützliche Software oder praktische Helferlein für den Computer-Alltag, wir fischen aus der permanenten Flut an Neuheiten interessante, spannende und kuriose Exemplare heraus und testen sie kurz.

Wer sich wie ein Hacker fühlen möchte, kann das mit dem XSS-Game von Google tun: Im Browserspiel schleust man als Pentester spielerisch Code in Websites ein. Ziel des Spiels ist es, auf die Gefahren von Cross-Site-Scripting-Attacken aufmerksam zu machen. Neue gemütliche Arbeitsplätze fürs Coworking bietet die Bahn-Tochter everyworks an. Man kann sie bereits an einigen Hauptbahnhöfen per App mieten.

Apple öffnet sein Videochatprogramm Facetime endlich auch für Windows-, Linux- und Android-Nutzer – jedoch nicht so, wie erhofft. Was ohne iPhone und Mac geht, haben wir ausprobiert.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+