Menü

Kurztests: HP-PC mit Ryzen-CPU, Seagate-SSD Firecuda 520 und LED-Kacheln

Im Kurztest: Komplett-PC von HP mit Ryzen-Prozessor, Seagates PCIe-4.0-SSD Firecuda 520 und LED-Kacheln von LIFX.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Für 800 Euro bietet der Pavilion TP01-0004ng einige Komponenten, die man nicht einzeln kaufen kann. Der Komplett-PC mit AMD Ryzen 5 3500 und Radeon RX 5500 könnte aber leiser sein.

Die Firecuda 520 von Seagate nutzt die gleichen Komponenten wie alle anderen bislang erhältlichen PCIe-4.0-SSDs. Anders als die Mitbewerbe kommt sie jedoch ohne Kühlkörper aus. Das führt zu der Frage, ob die SSD schneller drosselt.

Ganz ohne Gateway bindet man die dekorativen WLAN-Lichtkacheln von LIFX ins Smart Home ein. Die Montage ist allerdings nicht so einfach, wie man denkt. Deshalb ist das Lesen der Anleitung Pflicht.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+