Kurztests: High-End-Grafikkarte, Raspi-Lern-Notebook und USB-Mikrofon

Wir haben die Grafikkarte GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA², das Raspi-Lern-Notebook Elecrow CrowPi L und das USB-Mikrofon SE Electronics Neom USB getestet.

Lesezeit: 6 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Carsten Spille
  • Mirko Dölle
  • Hartmut Gieselmann
Inhaltsverzeichnis

Spielen in der höchsten Auflösung, lernen mit einem speziellen Raspberry-Pi-Laptop und Podcasts aufnehmen per USB-Mikro: Diese Woche gibts einen bunten Mix an Kurztests. Darunter etwa die High-End-Grafikkarte GeForce RTX 3080 Ti SG 1-Click OC von KFA2. Sie sticht mit einem aufsteckbaren vierten Lüfter aus der Masse hervor. Dabei stellt sie optisch anspruchsvolle 3D-Welten in 4K-Auflösung flüssig dar und der Nutzer kann sich auf 60 fps freuen.

CrowPi L heißt die aktualisierte Python-Programmier-Lernplattform im Notebookformat für den Raspberry Pi von Elecrow. Über das Breakout-Board lassen sich 22 Sensoren, Motoren, Servos, Displays, Taster und LEDs für Experimente anschließen – das erspart den Lötkolben. Mit insgesamt 96 Lektionen lernt man Python und die visuelle Programmiersprache Letscode. Während des Lernens sollte man allerdings das Netzteil im Auge behalten.

Das Mikrofon Neom USB von SE Electronics lässt sich einfach anschließen, bietet einen klaren, vollen Klang und ist für Podcaster gedacht. Über eine Mini-Klinkenbuchse lassen sich eigene Kopfhörer verbinden. Allerdings ist das Eigenrauschen des Mikrofons deutlich hörbar, das sollte man in der Postproduction entfernen.