Kurztests: In-Ear-Kopfhörer, Lautsprecher-Kalibriersystem, Gaming-Grafikkarte

In-Ears von Sennheiser mit Miniklinke, Mikrofon und Software zur Lautsprecherkalibrierung von Neumann und eine sehr leise GeForce-Grafikkarte von MSI.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Sennheiser)

Von
  • Carsten Spille
  • Hartmut Gieselmann
Inhaltsverzeichnis

Sennheisers In-Ear-Monitore iE300 punkten mit detailreichem Klang und kräftigem Bass. Für ihren Preis liefern sie einen exzellenten Sound.

Das Messsystem MA 1 von Neumann kalibriert die populären Profi-Lautsprecher des Herstellers penibel auf die Raumakustik. Dafür muss man allerdings die ideale Abhörposition auf den Zentimeter genau ausmessen.

Kurztests bei heise+

Kurz und knackig auf den Punkt: Jede Woche gibt es drei schnelle Kurztests für unsere Abonnenten, von brandaktuell bis abgefahren. Die Besprechungen der vergangenen Wochen finden Sie hier:

Die Geforce RTX 3070 Gaming X Trio von MSI bleibt auch bei ruckelfreiem Zocken in WQHD stets leise. Der Aufpreis zu vergleichbaren Karten lohnt sich hauptsächlich für Silent-Fans.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+