Menü
c't Magazin

Kurztests: Smartes Türschloss, M.2-SSD, Smart-Home-Taster

Im Kurztest: das smarte Türschloss Nuki V2, die Samsung-SSD 970 Evo Plus und AVMs Smart-Home-Taster Fritz!DECT 400.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Kurztest: Nuki V2, Samsung 970 Evo Plus, AVM Fritz!DECT 400

Inhaltsverzeichnis

Mit dem Nuki V2 macht man aus herkömmlichen Türschlössern smarte Türschlösser. In vielen Fällen gelingt das ohne Umbaumaßnahmen, mehr als einen Imbusschlüssel oder Klebestreifen benötigt man nicht. Die Bedienung erfolgt per Smartphone-App oder dank Siri und Alexa per Sprache – wahlweise auch über das optinale neue Keypad. Die zweite Generation des smarten Türschlosses versteht sich auf Bluetooth 5 und lässt sich sowohl in Apples HomeKit-Kosmos als auch in ZigBee-Umgebungen integrieren.

Die Samsung 970 EVO Plus schliesst die Lücke zwischen 970 EVO und 970 Plus. Angeboten wird die SSD in vier Kapazitäten von 250 GByte bis 2 TByte und nur in Form eines M.2-Streifens.

AVMs Smart-Home-Schalter Fritz!DECT 400 ermöglicht die Steuerung von Smart-Home-Komponenten per Tastendruck. Konfiguriert wird er über die Benutzeroberfläche der Fritzbox. Dort lassen sich auch komplexere Regeln erstellen, um mit einem Druck mehr als ein- oder auszuschalten.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige