Lern-App für Schüler im Test: Anton hilft beim Üben zu Hause

Schüler der Klassen 1 bis 10 üben mit Anton selbstständig Deutsch und Mathe. Ab Klasse 5 kommen weitere Fächer hinzu. Zur Be­lohnung warten kleine Spiele.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: https://anton.app/de/)

Von
  • Anke Brandt
Inhaltsverzeichnis

Anton ist eine in der Basisversion kostenlose Lern-App für Android und iOS. Wer lieber am PC arbeitet, nutzt die Web-App. Das Übungsmaterial für die Klassenstufen 1 bis 10 orientiert sich nach Aussage des Anbieters an den Lehrplänen, ist aber nicht an ein Lehrwerk gebunden. In der Basisversion kann man nur online lernen.

Wer auf dem Mobilgerät offline lernen will, benötigt eine der Plus-Lizenzen. Anton-Plus kostet 10 Euro pro Jahr. Mit der Lehrerlizenz für 40 Euro im Jahr können Lehrkräfte bis zu fünf Lerngruppen für ihre Schulklassen anlegen. Schullizenzen gibt es ab 250 Euro im Jahr.

Wir haben uns die Lizenz "Anton-Familie Plus" angesehen, die 20 Euro pro Jahr kostet. Eltern können damit eine Familienlerngruppe mit bis zu fünf Mitgliedern anlegen. Anton weist jedem Nutzer einen achtstelligen Zufallscode zur Anmeldung zu. Über den Code können sich Eltern und Kinder auf unterschiedlichen Geräten mit ihrem Account anmelden.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+