Menü
c't Magazin

Mesh-WLAN-Kit Telekom AirTies 4920

Mit dem AirTies-Kit 4920 mischt sich die Deutsche Telekom unter die Anbieter von Mesh-WLAN. Es soll die Funkabdeckung in größeren Wohnungen verbessern.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Mesh-WLAN-Kit Telekom AirTies 4920

Das Mesh-Kit AirTies 4920 wird in Deutschland von der Telekom vertrieben, produziert werden die Geräte von der Firma AirTies. Die zwei kompakten Nodes, die als reine WLAN-Erweiterung hinter dem Router laufen, wollen diesen im Vergleich zu vielen andern Kits nicht ersetzen.. Sie arbeiten nicht nur mit Telekom-Speedport-Routern zusammen, sondern liefen bei uns problemlos an einer Fritzbox 7590.

Die 4920er-Nodes nutzen Broadcom-Chips und haben kein separates Funkmodul für den die Nodes verbindenden Backbone. Sie lagen in unserem Test durchsatzmäßig etwas über den meisten 2-Stream-Modellen (max. 867 MBit/s brutto auf 5 GHz), beispielsweise von Google. Doch obwohl die AirTies-Nodes im 5-GHz-Band sogar mit 3 Streams funken (max. 1300 MBit/s brutto), erreichten sie mit der getesteten Firmware 2.41.8.0 nur das Niveau der TP-Link-Modelle Deco M5, die ebenfalls zwei Streams nutzen.

Billigheimern haben die 4920er einen gewichtigen Bonus voraus: Sie beherrschen DFS (Dynamic Frequency Selection), können so das komplette 5-GHz-Band nutzen und damit störenden Nachbar-WLANs besser ausweichen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige