Menü
c't Magazin

Mesh-WLAN-System Zyxel Multy U für schnelles Internet überall

Mit Multy U will Zyxel Kunden locken, die keine sperrigen Türmchen für ihr WLAN-Mesh herumstehen haben wollen. Die Geräte sind attraktiv, kompakt und preiswert.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Zyxel hat die Multy-U-Nodes handlich und ansehnlich gestaltet und dem Gehäuse ein cleveres Detail spendiert: Die Abdeckung der rückseitigen Buchsen lässt sich als Fuß zum Aufstellen verwenden. Jedoch ist die Netzteilbuchse so angebracht, dass der Stecker beim Aufhängen am mitgelieferten Lederriemen immer im Weg ist.

Das Einrichten des Systems geschieht per Android- oder iOS-App, einen Browserzugang hat Zyxel nicht vorgesehen. Die App funktioniert lokal, also auch ohne Konto für myZyxelCloud, wirbt aber penetrant bei jedem Start dafür. Nur wer das System auch aus der Ferne steuern will, braucht das Konto.

Bei PPPoE unterstützt Multy U kein VLAN-Tagging, was man fürs Telekom-VDSL braucht; dort kann man Multy U an einem Modem betreiben, das selbst das VLAN-Tagging übernimmt (etwa DrayTek Vigor 165). Hinter einer Fritzbox 7590 an einem Telekom-Anschluss funktionierten IPv6 und Multicast-IPTV (MagentaTV) problemlos auch in den Netzen (LAN und WLAN) des Multy-U-Systems.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+