Multifunktions-Farblaserdrucker ab 240 Euro fürs Homeoffice und Firmen

Laserdrucker sind schnell, zu­verlässig und bringen stets die beste Qualität zu Papier. Vier WiFi-fähige Farblaser-Multifunktionsgeräte im Test.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 87 Beiträge
Von
  • Rudolf Opitz
Inhaltsverzeichnis

Wo Prospekte und Präsentationen gedruckt werden, ist der Farblaserdrucker schon lange heimisch. Doch auch in Büros, in denen der Drucker sich eher um den Schriftverkehr kümmert, kommt der Wunsch nach Farbe auf: Geschäftszahlen und Finanzpläne sehen in Form von Farbdiagrammen besser aus und sind einfacher zu erfassen; auch das Logo auf dem Briefkopf macht in Farbe mehr her.

Im Folgenden haben wir bei vier preisgünstigen Multifunktionsmodellen die Bedienoberflächen, die Treiber und die Druckergebnisse getestet. Vorausgesetzt haben wir nur eine Papierkassette für 250 Blatt Normalpapier und automatischen beidseitigen Druck (Duplexdruck). Zum Testfeld gehören der Brother DCP-L3550CDW, der Canon i-Sensys MF645Cx, der HP Color LaserJet Pro MFP M283fdw und der Lexmark MC3224dwe.

In puncto Ausstattung unterscheiden sich unsere vier Testgeräte deutlich: Der mit 240 Euro günstigste Multifunktionsdrucker Lexmark MC3224 hat nur einen Flachbettscanner. Alle anderen können über einen Vorlageneinzug (Automatic Document Feeder, ADF) für 50 Blatt selbsttätig ganze Vorlagenstapel scannen, kopieren oder faxen. Nur der Canon i-Sensys digitalisiert dabei dank einer zweiten Scanzeile auch die Rückseiten der Vorlagen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+