Menü

Nuki Opener: Gegensprechanlage smart gemacht

Der Nuki Opener betätigt den Türsummer im Mehrfamilienhaus per Fingertipp am Smartphone. In etlichen Häusern klappt das kostengünstig und ohne Cloud.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Ein Smart Lock an der eigenen Wohnungstür im Mehrfamilienhaus nützt nur wenig, weil man weiterhin einen Schlüssel benötigt, um überhaupt ins Haus zu kommen. Das will das österreichische Unternehmen Nuki mit dem Nuki Opener ändern. Das kleine Kästchen rüstet bei Gegensprechanlagen von Mehrfamilienhäusern smarte Funktionen nach.

Der Opener wird dafür in der eigenen Wohnung mit wenigen Drähten an die Gegensprechanlage angeschlossen. Die Nuki-App stellt passende Einbauanleitungen für die gängigsten Modelle bereit; auf der Webseite findet sich ein Vorab-Check. In unserem Test klappte der Anschluss an eine busgesteuerte Anlage von Bticino einwandfrei. Die App erinnert während des Einbaus, dass wir den Ist-Zustand der Verkabelung fotografierten sollten. Anschließend wurden wir schrittweise angeleitet, welche bestehenden Kabel der Anlage in den Opener und welche von dort zur Anlage geführt werden müssen.

Anschließend führt der Opener einen Selbsttest durch, bevor er sich einschaltet. Dabei bemerkte er in unserem Test, dass der Elektriker seinerzeit die Kabel für Bus+ und Bus- vertauscht hatte, weshalb wir den Opener verpolt angeschlossen hatten. Nach dem Anschließen fixiert man den Opener entweder mit zwei Schrauben oder dem mitgelieferten Klebepad an der Wand. Beim Auszug lässt er sich rückstandslos wieder ausbauen, da seine Kabel an die Anschlüsse der Gegensprechanlage geschraubt werden – es muss nicht gelötet werden. Eine Erlaubnis des Vermieters für den Einbau ist somit wohl nicht erforderlich.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+