Menü

Objektivtest: Makrofestbrennweiten für APS-C-Kameras mit und ohne Spiegel

Elf Festbrennweiten für Makrofotografie haben diesmal unseren Testparcours absolviert. Dabei zeigen sich einige Schwächen, aber auch so manches Ausnahmetalent.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Makrofotografie lässt uns in verborgene Welten eintauchen und uns Strukturen, Farben und Details erkunden, die die üblichen Motiven nicht bieten. Dieser Schatz lässt sich aber nur mit spezialisierten Objektiven heben. Schon mehrfach haben wir uns deshalb dem Thema Makro-Objektive fürs Vollformat gewidmet, aber auch Fotografen mit APS-C-Kameras müssen nicht außen vor bleiben.

Wie im großformatigen Segment haben die Hersteller auch bei ihren "Consumer"-Kameras ein breites Angebot an Weitwinkel- und Teleoptiken, von günstig bis teuer. Dabei muss man den Crop-Faktor, also die Vergrößerung durch den Beschnitt des Bildkreises im Hinterkopf behalten: Ein 35-Millimeter-Objektiv hat am APS-C-Sensor die Bildwirkung eines 50-Millimeter-Normalobjektivs. Die 85-Millimeter-Optik entspricht einem 127-Millimeter-Tele. Während entsprechend der Brennweite ein Vollformat-Objektiv mit 100 Millimetern Brennweite eine Naheinstellgrenze von 30 und mehr Zentimetern hat – und nur bei dieser kürzesten Fokusdistanz erzielt man den maximalen Abbildungsmaßstab – kann dieser bei vergleichbaren APS-C-Objektiven teils deutlich darunter liegen. So sind es beim Canon EF-S 60 mm f/2.8 Macro USM etwa zehn Zentimeter weniger. Wer lebende Tiere fotografieren möchte, befindet sich dann schnell innerhalb der Fluchtdistanz.

Testfeld auf einen Blick

Testobjektive:

  • Canon EF-S 35 mm f/2.8 Macro IS STM
  • Canon EF-S 60 mm f/2.8 Macro USM
  • Canon EF-M 28 mm f/3.5 Macro IS STM
  • Fujifilm XF60 mm F2.4 R Macro
  • Fujifilm XF80 mm F2.8 R LM OIS WR Macro
  • Nikon AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8G
  • Nikon AF-S DX Micro NIKKOR 85 mm 1:3,5G ED VR
  • Pentax HD-DA 35 mm F2,8 Makro Limited
  • Sony E 30 mm F3,5 Makro
  • Tamron SP AF 60 mm F/2.0 Di II LD [IF] Macro 1:1
  • Zeiss Touit 2.8/50M

Kamerasysteme:

Canon EF-S | Canon EF-M | Nikon F | Fujifilm X-Mount | Pentax K-Mount | Sony E-Mount

mehr anzeigen

Hintergrund: So testet c't Fotografie

Um eine objektive Vergleichbarkeit von Digitalkameras und Objektiven zu ermöglichen, unterziehen wir die Testgeräte einem aufwendigen Labortest.

mehr anzeigen

Die getesteten Objektive dürfen – wie auch ihre Vollformatgeschwister – nicht nur als Makrospezialisten betrachtet werden, vielmehr eignen sie sich auch für andere fotografische Disziplinen. Die längeren Brennweiten im Testfeld bieten teilweise eine vergleichsweise hohe Lichtstärke und können damit auch hervorragend für die Porträtfotografie genutzt werden. Genauso verhält es sich bei den kürzeren Brennweiten, die sich alle im Bereich eines Normalobjektivs tummeln und damit echte Allrounder für Fotoaufgaben von Landschaft über Architektur, Street und Reportage sind.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+