Menü
c't Magazin

Ryzen Threadripper 2920X und 2970WX: Flottes Multitasking mit bis zu 24 Kernen

Neue Threadripper-2000-CPUs mit 12 und 24 Kernen machen AMDs High-End-Serie erschwinglich. Ein neuer Speicherzugriffsmodus soll Performance-Nachteile beheben.

Von
Drucken Kommentare lesen
amd-ryzen-threadripper-2970wx-2920x.jpeg

Der 12-Kerner Ryzen Threadripper 2920X und der 24-Kerner Ryzen Threadripper 2970WX komplettieren die zweite Generation von AMDs High-End-Prozessor-Serie. Der günstigste Prozessor für die Fassung TR4 ist der Threadripper 2920X. Er geht schon über die Bedürfnisse von Gamern hinaus und eignet sich auch für Rendering und Videokodierung. Für Profi-Anwender, die 8K- und 4K-Videos schneiden und dabei im Hintergrund 3D-Modelle berechnen wollen, bietet AMD den 2970WX an.

Die beiden neuen Threadripper-2000-CPUs laufen in allen Mainboards mit TR4-Fassung und X399-Chipsatz. Sie stellen 60 PCIe-3.0-Lanes für Grafikkarten-Steckplätze, M.2-Slots sowie aufgelötete PCIe-Chips zur Verfügung und steuern über vier Kanäle derzeit bis zu 128 GByte DDR4-RAM an. Mit den erwarteten 32-GByte-UDIMMs steigt der maximal mögliche Arbeitsspeicher auf 256 GByte. Im Unterschied zu den zwei bereits erhältlichen, voll ausgebauten Threadripper-2000-CPUs 2990WX und 2950WX hat AMD beim 2970WX und 2920X bei jedem CPU Core Complex (CCX) einen der vier Kerne abgeschaltet. Der Threadripper 2920X mit zwei Halbleiter-Dies aus je zwei CCXes kommt somit auf insgesamt 12, der 2970WX mit vier Dies folglich auf 24 CPU-Kerne.

Die Multithreading-Performance zählt zu den Stärken der Threadripper-Prozessoren. Im Rendering-Benchmark Cinebench R15 sortieren sich die Neulinge der 2000er-Serie jeweils unterhalb der Spitzenmodelle der Threadripper-X und Threadripper-WX-Serie ein. Mit einem einzelnen rechnenden Kern liegen alle TR4-Prozessoren nahezu gleichauf, aber gemeinsam hinter den dort schnelleren Core-i-Prozessoren von Intel.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • mit der Kompetenz von heise online, c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie
  • einmal anmelden - alle Inhalte aller Fachredaktionen lesen - auf allen Geräten
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • jederzeit kündbar
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige