Menü
c't Magazin

Schwarzweiß-Multifunktionsdrucker für den Schreibtisch

Am Arbeitsplatz sind kompakte, einfach zu bedienende Schwarzweißdrucker gefragt. Dass es dabei nicht immer ein Laserdrucker sein muss, zeigt unser Test.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge
Schwarzweiß-Multifunktionsdrucker für den Schreibtisch

Inhaltsverzeichnis

Wer regelmäßig am Arbeitsplatz druckt, schätzt einen Drucker direkt auf, unter oder neben dem Schreibtisch. Man braucht nicht aufzustehen, um Ausdrucke abzuholen und behält Computer und Arbeitsunterlagen stets im Auge – schon aus Datenschutzgründen wichtig für Kleinunternehmer und Ämter mit Publikumsverkehr.

Ideal ist eine platzsparende Drucker-Scanner-Kombination, die auch kopiert, die Post digitalisiert und bei Bedarf faxt. Bei Schwarzweißgeräten handelt es sich dabei fast durchweg um Laserdrucker. Lediglich Epson bietet nur mit Schwarz druckende Tintengeräte an.

Wir haben sieben aktuelle Laser-Multifunktionsgeräte und das Epson Tintenmodell EcoTank ET-M2140 verglichen und getestet, wie gut sie sich bei typischen Büroanwendungen schlagen. Das Testfeld der Lasergeräte besteht aus: Avision AM3021S, Brother DCP-L2550DN, Canon i-Sensys MF269dw, HP LaserJet Pro MFP M148fdw, Kyocera Ecosys M2135dn, Ricoh SP230SFNw und Xerox WorkCentre 3335 V/DNi. Alle Geräte im Test haben einen Papiervorrat von mindestens 250 Blatt Normalpapier, drucken 20 Seiten in der Minute und automatisch beidseitig (Duplexdruck).

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige