Menü

Sechs Audio-Interfaces für den Mac im Vergleich

Wer mit seinem Mac Audio aufnehmen möchte, kommt um den Kauf eines Audio-Interfaces kaum herum. Wir haben uns sechs Modelle zwischen 50 und 300 Euro angesehen.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Cameron Whitman, shutterstock.com; Montage Mac & i)

Von

Inhaltsverzeichnis

Seit längerem liefern preisgünstige Audio-Interfaces für noch nicht einmal 100 Euro teilweise eine Audio-Performance, für die man früher ein Vielfaches hätte ausgeben müssen. Wir wollten wissen, ob aktuelle Interfaces dieses Niveau halten oder die Messlatte sogar noch ein wenig höher legen.

Wir orderten daher das SRI-2 von Fluid Audio, ein Focusrite Clarett 2Pre USB sowie ein Mackie Onyx Producer 2x2 und ein AI-1 von Rode. Das Musikhaus Thomann steuerte mit dem Swissonic UA-2x2 eine Eigenmarke bei, Steinberg ein UR-RT2. Die Interfaces sollten nach Möglichkeit zwei Eingangs- und ebenso viele Ausgangskanäle bereitstellen, denn auch Musiker benötigen zu Hause selten mehr als zwei Mikrofone gleichzeitig – für die Stereoabnahme einer Gitarre reicht das völlig aus. Das Rode AI-1 besitzt nur einen Mikrofoneingang, durfte aber aufgrund des attraktiven Preises dennoch am Test teilnehmen; viele Anwender werden schließlich auch mit einem einzigen Mikrofonkanal glücklich.

Der Aufbau der meisten Audio-Interfaces in diesem Vergleich fällt identisch aus: An der Front gibt es zwei kombinierte XLR/Klinkenbuchsen mit zugeordneten Gain-Reglern für die Eingangssignale, eine Umschaltung der Eingangsimpedanz für elektrische Gitarren und Bässe (Hi-Z), einen Schalter für die von vielen Kondensatormikrofonen benötigte Phantomspeisung (48 Volt) sowie getrennte Lautstärkeregler für den hinten liegenden Monitorausgang und die Kopfhörer. Auf abweichende Konstruktionen weisen wir in den Einzelbesprechungen hin.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+