Sechs Aufgabenplaner für Smartphones und Desktop-PCs im Test

Viel zu tun und kein Überblick? Zeit für eine To-do-Liste, am besten digital! Wir testen sechs Aufgabenplaner für Desktop-Rechner und Mobilgeräte.

Lesezeit: 21 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: Thomas Kuhlenbeck)

Von
  • Stefan Wischner
Inhaltsverzeichnis

Ein populärer Spruch aus unbekannter Feder lautet: "Manche Arbeiten muss man Dutzende Male verschieben, bevor man sie endgültig vergisst". So ironisch das klingt, es ist was Wahres dran. Es ist auch eine Binsenweisheit, dass Aufschreiben das beste Mittel gegen das Vergessen ist.

Doch was für viele beim Supermarkteinkauf selbstverständlich ist, fällt ihnen bei der Bewältigung der täglichen Aufgabenflut eher schwer: Alles, was ansteht, in eine oder mehrere Listen zu schreiben und diese systematisch abzuarbeiten.

Egal, ob man sich dabei einer der unzähligen in Büchern und Seminaren vermittelten Methoden oder einer ganz eigenen Systematik bedient – es braucht auch ein geeignetes Werkzeug. Im einfachsten Fall sind das ein Zettel und ein Stift; viel besser und methodischer geht es mit digitalen Aufgabenplanern.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+