Smarte LED-Strips für Drinnen und Draußen: 12 Lightstrips im Vergleich

Wir zeigen, was Sie bei der Wahl von smarten LED-Dekostreifen fürs Stimmungslicht beachten sollten und worin sich die Modelle unterscheiden.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge

(Bild: Berti Kolbow-Lehradt)

Von
  • Berti Kolbow-Lehradt
Inhaltsverzeichnis

Smarte Glühbirnen sind prima für die Grundbeleuchtung. Doch wer Heim oder Garten damit gezielt in indirektes Stimmungslicht tauchen möchte, stößt schnell an Grenzen. Präziser lassen sich umfassende Lichtszenarien gestalten, wenn Sie die Beleuchtung um flexible LED-Streifen ergänzen. Die zwei bis fünf Meter langen, 1,5 Zentimeter hohen und einen halben bis einen Zentimeter tiefen Silikonstreifen flankieren Rück- und Unterseiten von Möbeln, schmiegen sich an Fußleisten oder Wegbegrenzungen und finden Platz im Fensterahmen.

Das Angebot an smarten Lightstrips ist genauso unüberschaubar angewachsen wie das von Leuchtmitteln in klassischer Birnenform. Viele große und kleine Hersteller haben inzwischen mindestens ein Modell im Programm, mitunter sogar in mehreren Ausführungen. Welcher smarte Lightstrip eignet sich für Sie? Worauf sollten Sie vor dem Kauf achten?

Beleuchtung im Smart Home

Wir vergleichen zwölf LED-Streifen von sieben Herstellern. Zum Testfeld gehören Exemplare einschlägiger Hersteller wie Ledvance (ehemals Osram), Signify (Philips Hue) und von Apple-HomeKit-Spezialist Eve Systems. Tendenziell das niedrige Preissegment decken die Geräte von Innr und Müller-Licht (Tint) ab. Yeelight ist als Xiaomi-Zulieferer international bekannt, steht aber in Deutschland noch am Anfang. Außerdem versucht der chinesische Hersteller Lifesmart mit einem LED-Streifen seiner Marke Cololight in diesem Segment Fuß zu fassen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+