Menü
c't Magazin

Smartwatch Garmin vivoactive 3 Music mit langer Akkulaufzeit

Die Fitness-Smartwatch Garmin vivoactive 3 Music trackt Aktivitäten, bezahlt Einkäufe und spielt Musik ab – ihre Bedienung ist allerdings umständlich.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Wo andere smarte Uhren zumindest versuchen Eleganz zu simulieren, setzt die Garmin vivoactive 3 Music konsequent auf Plastikoptik. Unter dem Kunststoffkleid verbirgt die Fitness-Smartwatch (ab 222,90 €) allerdings interessante Technik, durch die man beim Sport auf das zusätzliche Gewicht von Smartphone und Geldbeutel verzichten kann.

Die von uns getestete Music-Variante der vivoactive 3 bietet die Möglichkeit, Bluetooth-Kopfhörer direkt an die Uhr zu koppeln und stellt 3,6 GByte Speicherplatz für Musik zur Verfügung. Um Songs auf die Uhr zu übertragen, braucht man einen Windows-PC oder Mac, das proprietäre USB-Datenkabel aus dem Lieferumfang und die umständliche Sync-Software Garmin Express. Über die vorhandene WLAN-Schnittstelle kann man keine Musik synchronisieren. Theoretisch unterstützt die Uhr Streaming-Dienste, doch zum Testzeitpunkt im Juli 2018 waren noch keine deutschen Anbieter im Garmin-Store vertreten. Wer das Handy dabei hat, kann die Musik darauf über die Uhr steuern.

Schritte, Entfernungen und Stockwerke erfasste die Uhr im Trainingsmodus sehr genau. Die mithilfe des integrierten GPS-Sensors gemessenen Strecken wiesen auch im Wald und in Häuserschluchten nur geringfügige Abweichungen auf. Aktivitäten wie Laufen und Radfahren erkannte die Uhr zwar automatisch, ordnete sie dann aber nicht den entsprechenden Kategorien zu.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+