Menü

Terminal zum Nachrüsten: Apples Dateien-App bekommt SSH

Mit dem neuen Tool Secure ShellFish erweitert man Apples Files-Programm um das Secure-Shell-Protokoll – nicht nur für Profis.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Server.

(Bild: dpa, Matthias Balk)

Von

Inhaltsverzeichnis

Das Secure-Shell-Protokoll, kurz SSH, erlaubt das Erstellen von sicheren Verbindungen zu entfernten Servern. Zudem kann man darüber auch verschlüsselt Dateien übertragen.

iOS-Nutzer guckten hier allerdings bislang ohne spezielle Zusatz-Apps in die Röhre, systemweit unterstützt wird SSH nicht. Nun gibt es eine neue Anwendung, die die Unterstützung für SSH zumindest in Apples Dateien-App, auf Englisch auch Files genannt, implementiert – und das transparent.

Die Anwendung namens Secure ShellFish verwaltet verschlüsselte SSH-Verbindungen sowie SSH-Schlüsseldateien. Beim Einrichten erkennt Secure ShellFish kompatible Server im Netzwerk automatisch. So ist beispielsweise die Verbindung zu einem Mac schnell und einfach eingerichtet.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+