zurück zum Artikel

TomToms Vio: Motorrad- und Rollernavigation

|

Mit TomToms Vio navigieren Motorroller- und Motorrad-Fahrer anders als gewohnt. Wer ohnehin mit Smartphone fährt, sollte sich das System genau anschauen.

Ein Navigationssystem für Motorroller und Motorrad sollte so wenig wie möglich ablenken, unterwegs keine Eingriffe erfordern, halbwegs wetterfest sein und sich mit Handschuhen bedienen lassen. Diese Anforderungen erfüllt TomTom mit dem Vio, einem minimalistischen Unikum.

Das spritzwassergeschützte, per Bluetooth gekoppelte Vio fungiert als Display und rudimentäres Touch-Frontend mit GPS-Empfänger für eine Smartphone-App. Ziele und Routen muss man vorab im Smartphone eingeben oder zusammenstellen. Auf dem sonnenscheintauglichen Rund-Display des Vio-Moduls wählt man das Ziel aus einer Liste aus, unterwegs zeigt es den aktuellen Kartenausschnitt samt Warnmarkierungen, die voraussichtliche Ankunftszeit, die Richtung der nächsten Abzweigung sowie die Entfernung dorthin an.

Auf Wunsch gibt das etwa rückspiegelgroße Display auch Tempo- und sogar Blitzerwarnungen aus – auch wenn letzteres im Straßenverkehr nicht erlaubt ist.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4179220