Menü
c't Magazin

Trainings-Apps für Kraftsport und Bodybuilding

Trainingstagebücher für Kraftsport auf dem Smartphone helfen dabei, Trainingsprogramme konsequent und effizient umzusetzen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Trainingstagebücher für Kraftsport und Bodybuilding

Inhaltsverzeichnis

An Smartphone-Apps, mit denen man sein Fitnesstraining protokollieren kann, besteht an sich kein Mangel: Auf Anwendungen wie Endomondo, Runkeeper, Runtastic und Strava wird heute praktisch jeder gestoßen, der sich eine Sportuhr, einen Radcomputer oder einen Brustgurt kauft.

Allen diesen Apps ist jedoch gemein, dass sie vor allem der Aufzeichnung von Leistungen in Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren, Rudern, Schwimmen oder Ski-Langlauf dienen. Stets geht es darum, in welcher Zeit man welche Strecke (zumindest virtuell) zurückgelegt hat. Als Bonus erfassen diese Apps außer diesen Leistungsdaten noch die Herzfrequenz des Sportlers und – beim Training im Freien – die Strecke.

Gänzlich ungeeignet sind Runtastic & Co., wenn man stattdessen oder zusätzlich Kraftsport betreiben will. Dort arbeitet man einen Parcours aus verschiedenen Übungen ab, die üblicherweise die Muskeln in verschiedenen Bereichen des Körpers gezielt ansprechen. Die Leistung bemisst sich danach, wie viele Sätze (praktisch Runden) man von jeder Übung mit wie vielen Wiederholungen bei welchem Gewicht absolviert.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige