Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 im Test: Gaming-Headset für Playstation, Xbox, PC

Die zweite Generation des Gaming-Headsets kommt mit großem Akku und zielt auf PS5 und Xbox Series X und S, funktioniert aber auch an den Vorgängern und am PC.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Christoph Böttcher
Inhaltsverzeichnis

Das kabellose Headset Stealth 700 von Turtle Beach funktioniert an PC, Playstation, Xbox und Nintendo Switch. Parallel dazu verbindet es sich per Bluetooth mit dem Smartphone und erlaubt so bei Crossplay-Spielen einen systemübergreifenden Sprachchat.

Das Headset kommt in Schwarz daher und ist verglichen mit anderer Gaming-Hardware unauffällig gestaltet, lediglich die Status-LED leuchtet. Schlank ist es nicht – die 50 mm großen Lautsprecher im geschlossenen Ohrhörer erfordern Raum. Die Verarbeitung ist stabil, nichts quietscht oder rutscht, auch die Drehung der Ohrhörer verbleibt in dem Winkel, der beim Tragen bestand.

Die ohrumschließenden Polster sind angenehm weich und verteilen den Anpressdruck gleichmäßig – dadurch sitzt das Headset selbst auf einem großen Kopf bequem. Eine Gelschicht innerhalb der Polster sorgt laut Turtle Beach für einen kühlenden Effekt. Beim ersten Aufsetzen fühlen sich diese auch kühl an und nach mehreren Stunden wird es unter dem Headset in einem etwa 22 °C warmen Raum nicht unangenehm heiß – an einem besonders warmen Sommertag dürfte das anders aussehen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+