Menü

USB-Festplatte mit Fingerabdruckleser

Die mobile Festplatte Fingerprint Secure Hard Drive von Verbatim speichert Daten automatisch AES-verschlüsselt. Zugang zum Inhalt gibts per Fingerabdruck.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Externe Festplatten sind praktisch für Backups oder um mal schnell ein paar Dateien mitzunehmen. Gegen Verlust unterwegs hilft Verschlüsselung – dann ist zwar die Hardware weg, aber ein Dieb kann mit den Daten nichts anfangen.

Besonders komfortabel klappt das mit der Verbatim Fingerprint Secure Hard Drive, einer USB-Festplatte mit eingebautem Fingerabdruckleser – um die Verschlüsselung braucht man sich bei dieser nicht zu kümmern. Für die Ersteinrichtung benötigt man einen Windows-PC oder einen Mac, danach arbeitet die Festplatte auch an einem Linux-Rechner oder einem Fernseher mit USB-Anschluss.

Verbatim lieferte zum Test ein Modell mit einer Speicherkapazität von 1 TByte. Steckt man sie an einen PC, sieht man lediglich ein CD-Laufwerk mit wenigen MByte Größe und Konfigurationssoftware für Windows und macOS. Mit dem Tool nimmt man bis zu acht verschiedene Fingerabdrücke auf, die zum Sperren und Entsperren der Festplatte dienen. Der Start der Software ist über ein im Handbuch abgedrucktes Passwort geschützt – man sollte es also besser gleich nach dem ersten Start ändern.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+