Menü
c't Magazin

USB-Ports abschließen mit Smart Keeper Locks

USB-Ports lassen sich flexibel nutzen, etwa auch zum unbefugten Kopieren. Smart Keeper liefert mechanische Sperren, die USB- und andere Buchsen verschließen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
USB-Ports abschließen mit Smart Keeper Locks

Manchem Administrator ist der Universal Serial Bus deutlich zu universell: Schnell ist hier ein USB-Stick angeschlossen, um sensible Daten zu kopieren. Dagegen gibt es zwar Softwareschutz und bei vielen Bürocomputern BIOS-Setup-Einstellungen. Simple Stopfen funktionieren aber auch bei Geräten, an deren Software oder Firmware man nichts ändern will oder kann. Wir haben einige "Port Locks" der Firma Smart Keeper ausprobiert.

Alle montiert und entfernt man mit dem "Universal Lock Key". Jede Firma, die bei Smart Keeper einkauft, bekommt einen individuelle Schlüssel. Das Wort Universal bezieht sich nur auf die verschiedenen angebotenen Sperren, die sich mit dem Schlüssel schließen lassen. Es wird also nur ein Werkzeug benötigt.

Das einfachste Produkt ist das USB Port Lock: Es verschwindet so tief in der USB-Buchse, dass es sich kaum wieder herausfummeln lässt – außer mit dem erwähnten Schlüssel.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+