Menü
c't Magazin

Vaio A12: Windows-Tablet mit schnittstellenreichem Tastaturdock

Die Marke Vaio meldet sich auf dem deutschen Markt zurück. Das A12 ist ein lautloses Tablet mit LTE. Wie früher findet man pfiffige Details – und hohe Preise.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Inhaltsverzeichnis

Anno 2014 hatte sich Sony weltweit aus dem Notebook-Geschäft verabschiedet. Während die Marke Vaio daraufhin in Europa sowie Nord- und Südamerika verschwand, war sie in Asien weiterhin präsent: Die ehemaligen Sony-Ingenieure haben das Geschäft in kleinerem Maßstab als Vaio Corporation weitergeführt und dazu unter anderem die zugehörige japanische Fabrik übernommen.

Bei den derzeit auf den deutschen Markt kommenden Wiedereinstiegsgeräten – außer dem hier getesteten Tablet A12 gibt es noch das 14-Zoll-Notebook SX14 – handelt es sich denn auch wie eh und je um hochpreisige High-End-Geräte. In diesem Zusammenhang verwirrend: In Europa kümmert sich Trekstor um Vertrieb und Support – ein Unternehmen, das unter eigenem Namen nur im Niedrigpreissegment unterwegs ist. Dies entspricht allerdings weltweit der Vorgehensweise: Die Vaio Corporation hat sich regionale Vertriebspartner gesucht, entwickelt und zertifiziert die Geräte aber weiterhin selbst.

Im A12 steckt ein Core-i-Doppelkern der achten Generation aus der Y-Serie. Wie bei solchen CPUs üblich kommt das Kühlsystem ohne Lüfter aus; das Tablet arbeitet also durchgängig lautlos. Auch bei anhaltender Rechenlast bleibt noch genug Performance für alltägliche Aufgaben übrig, wenngleich diese Leistung unter der liegt, die aktiv gekühlte Quad-Cores in normalen Notebooks leisten – von 6- oder gar 8-Kernern in Gaming-Notebooks ganz zu schweigen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+