iPhone 12, 12 Pro, 12 Pro Max und 12 mini: Apples 5G-Smartphones im Test

Die 2020er Flaggschiff-iPhones setzen auf OLED-Displays, 5G und ein neues Design – von mini bis Max. Alle Modelle im Test.

Lesezeit: 16 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge

Das iPhone 12 Mini fällt deutlich kleiner als die gleich großen iPhones 12 und 12 Pro aus, das Max deutlich größer (von links nach rechts).

Von
  • Johannes Schuster
Inhaltsverzeichnis

Nachdem viele Konkurrenten bereits Smartphones mit 5G im Portfolio hatten, zog Apple recht spät nach. Während die anderen allerdings oft nicht alle Frequenzbänder in Deutschland nutzen können, macht das iPhone 12 hier von Anfang an alles richtig.

Doch fangen wir zunächst mit dem an, was man auf Anhieb sieht: Das Design hat sich radikal geändert. Statt gemütlicher Rundungen setzt Apple wieder auf klare Kanten und verkleinert so die Gehäuse bei gleicher Bildschirmdiagonale (gegenüber dem iPhone 11) respektive vergrößert die Bilddiagonale, ohne dass die Außenmaße merklich zunehmen (gegenüber dem iPhone 11 Pro). Außerdem gibt es neue Farben.

Darüber hinaus erwarten die Käufer des iPhone 12 bessere Prozessoren, Grafikeinheiten und Kameras sowie härteres Glas und schnelleres Laden per Induktion. Einzig bei den Akkus gibt es Rückschritte zu den Vormodellen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+