Börse – globaler Marktplatz

[b]Die[/b] Börse gibt es eigentlich nicht. Es gibt verschiedenen Börsenschauplätze wie Frankfurt, London oder New York, und es gibt Börsen-Unternehmen, die (u.a.) Wertpapierbörsen an den zugehörigen Handelsplätzen betreiben. So unterhält die Deutsche Börse AG die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB), die Börse Berlin AG die Berliner Börse und die NYSE Euronext betreibt neben mehreren Hauptstadtbörsen auch die größte Wertpapierbörse der Welt, die New York Stock Exchange (NYSE), auch unter dem Namen "Wall Street" bekannt.

Wenn ein Unternehmen, wie es heißt, "an die Börse geht", tut es das mit Hilfe einer Bank an einer bestimmten Wertpapierbörse. Die dabei emittierten Aktien können Börsenmakler auch von anderen Handelsplätzen aus handeln, das heißt kaufen und verkaufen. Dies geschieht über verschiedene Handelsplattformen, wie das "Parkett" oder digitale Plattformen wie XETRA. Zwar läuft der Parketthandel auch mit massiver Computerunterstützung ab, doch werden die Preise der Wertpapiere im Unterschied zu einem automatischen Handelssystem wie XETRA noch von Menschen gemacht.

comments_outline_white Thema kommentieren

Alle Beiträge zu: Börse