IPv4 2017-05-12T11:50:00+02:00 heise online https://www.heise.de/thema/IPv4?view=atom RIPE 74: Lieber IPv6 als Nutzer hinter NATs https://www.heise.de/ix/meldung/RIPE-74-Lieber-IPv6-als-Nutzer-hinter-NATs-3712468.html 2017-05-12T11:50:00+02:00 2017-05-12T11:50:00+02:00 Europol wirbt für IPv6 und die Wiederauferstehung des Ende-zu-Ende-Prinzips im Internet.

RIPE 74: Lieber IPv6 als Nutzer hinter NATs

RIPE 74: Lieber IPv6 als Nutzer hinter NATs

Europol wirbt für IPv6 und die Wiederauferstehung des Ende-zu-Ende-Prinzips im Internet.

Europol fordert umfangreiche Vorratsdatenspeicherung 2.0 https://www.heise.de/newsticker/meldung/Europol-fordert-umfangreiche-Vorratsdatenspeicherung-2-0-3613212.html 2017-01-31T16:31:00+02:00 2017-01-31T16:31:00+02:00 Das EU-Polizeiamt drängt auf Vorgaben, wonach Inhalteanbieter wie Betreiber von Webseiten oder sozialen Netzwerken neben IP-Adressen auch Portnummern protokollieren müssten. Die Vorratsdatenspeicherung würde damit deutlich erweitert.

Europol fordert umfangreiche Vorratsdatenspeicherung 2.0

Kabel an Großrechner

Das EU-Polizeiamt drängt auf Vorgaben, wonach Inhalteanbieter wie Betreiber von Webseiten oder sozialen Netzwerken neben IP-Adressen auch Portnummern protokollieren müssten. Die Vorratsdatenspeicherung würde damit deutlich erweitert.

RIPE 73: Von IPv4-Brokern, Hitlervergleichen und Adressprotektionismus https://www.heise.de/netze/meldung/RIPE-73-Von-IPv4-Brokern-Hitlervergleichen-und-Adressprotektionismus-3402860.html 2016-11-01T09:53:00+02:00 2016-11-01T09:53:00+02:00 Solch einen rauhen Ton kannte man beim RIPE bisher nicht. Eine Heerschar Neulinge agiert als Gegenspieler des eingeschworenen Gründertrupps und meint, die Knapserei mit den letzten IPv4-Adressen geht zu Lasten ihres Geschäftsmodells.

RIPE 73: Von IPv4-Brokern, Hitlervergleichen und Adressprotektionismus

RIPE 73: Von IPv4-Brokern, Hitlervergleichen und Adressprotektionismus

Solch einen rauhen Ton kannte man beim RIPE bisher nicht. Eine Heerschar Neulinge agiert als Gegenspieler des eingeschworenen Gründertrupps und meint, die Knapserei mit den letzten IPv4-Adressen geht zu Lasten ihres Geschäftsmodells.

Interview mit Scott Bradner: Die IETF war immer schon politisch https://www.heise.de/netze/meldung/Interview-mit-Scott-Bradner-Die-IETF-war-immer-schon-politisch-3276808.html 2016-07-23T08:31:00+02:00 2016-07-23T08:31:00+02:00 Bradner, einer der führenden Köpfe der Internet Egineering Task Force, blickt zurück auf sein Engagement: IPv6 habe zu wenig Karotten und sei überhaupt zu kompatibel zu IPv4 geworden, kritisiert er. Auch sei IPv4 leider noch nicht reif zum Abwracken.

Interview mit Scott Bradner: Die IETF war immer schon politisch

Interview mit Scott Bradner: Die IETF war immer schon politisch

Bradner, einer der führenden Köpfe der Internet Egineering Task Force, blickt zurück auf sein Engagement: IPv6 habe zu wenig Karotten und sei überhaupt zu kompatibel zu IPv4 geworden, kritisiert er. Auch sei IPv4 leider noch nicht reif zum Abwracken.

RIPE 72: Streit um letzte IPv4-Adressen https://www.heise.de/netze/meldung/RIPE-72-Streit-um-letzte-IPv4-Adressen-3221309.html 2016-05-28T09:35:00+02:00 2016-05-28T09:35:00+02:00 Die Auseinandersetzungen darüber, wer noch wieviele IPv4-Adressen bekommen darf, nehmen an Schärfe zu. Leidtragende könnten seriöse Firmen sein, die gegründet werden, nachdem der letzte IPv4-Adressblock vergeben ist.

RIPE 72: Streit um letzte IPv4-Adressen

RIPE 72

Die Auseinandersetzungen darüber, wer noch wieviele IPv4-Adressen bekommen darf, nehmen an Schärfe zu. Leidtragende könnten seriöse Firmen sein, die gegründet werden, nachdem der letzte IPv4-Adressblock vergeben ist.

Router für IPv6: Einige taugen, etliche versagen https://www.heise.de/netze/meldung/Router-fuer-IPv6-Einige-taugen-etliche-versagen-3196294.html 2016-05-03T15:24:00+02:00 2016-05-03T15:24:00+02:00 IPv6 ist längst nicht mehr exotisch: Auf heise.de hat es am Wochenende schon mal 20 Prozent Verkehrsanteil, weil immer mehr Internetprovider das modernere Protokoll aufschalten. Wer es optimal nutzen will, muss beim Routerkauf aufpassen.

Router für IPv6: Einige taugen, etliche versagen

IPv6: Das Internet-Upgrade rollt

IPv6 ist längst nicht mehr exotisch: Auf heise.de hat es am Wochenende schon mal 20 Prozent Verkehrsanteil, weil immer mehr Internetprovider das modernere Protokoll aufschalten. Wer es optimal nutzen will, muss beim Routerkauf aufpassen.

IETF 95: Streit um Gnadenschuss für IPv4 https://www.heise.de/netze/meldung/IETF-95-Streit-um-Gnadenschuss-fuer-IPv4-3164539.html 2016-04-08T11:30:00+02:00 2016-04-08T11:30:00+02:00 Im Standardisierungsgremium fürs Internet fällt die erste Forderung, alle Arbeiten am ehrwürdig ergrauten Internet-Protokoll v4 einzustellen. Erste Reaktionen im Plenum reichen von "Größenwahn" bis "Irrsinn".

IETF 95: Streit um Gnadenschuss für IPv4

IETF 95: Streit um Gnadenschuss für IPv4

Im Standardisierungsgremium fürs Internet fällt die erste Forderung, alle Arbeiten am ehrwürdig ergrauten Internet-Protokoll v4 einzustellen. Erste Reaktionen im Plenum reichen von "Größenwahn" bis "Irrsinn".

Vor 20 Jahren: IPv6 lernt das Laufen https://www.heise.de/netze/meldung/Vor-20-Jahren-IPv6-lernt-das-Laufen-3064346.html 2016-01-07T13:08:00+02:00 2016-01-07T13:08:00+02:00 Mit dem von Jon Postel und Robert Hinden herausgegebenen RFC 1897 begann man nach langen Jahren der Vorarbeit mit den ersten Umsetzungen des neuen IPv6-Protokolls im Netz der Netze, das vieles anders macht als IPv4 und manches weit besser.

Vor 20 Jahren: IPv6 lernt das Laufen

Lupe

Mit dem von Jon Postel und Robert Hinden herausgegebenen RFC 1897 begann man nach langen Jahren der Vorarbeit mit den ersten Umsetzungen des neuen IPv6-Protokolls im Netz der Netze, das vieles anders macht als IPv4 und manches weit besser.

RIPE-Mitglieder betteln um mehr IPv4-Adressen https://www.heise.de/netze/meldung/RIPE-Mitglieder-betteln-um-mehr-IPv4-Adressen-2967583.html 2015-11-19T12:45:00+02:00 2015-11-19T12:45:00+02:00 In fünf Jahren sind die letzten Reserven an IPv4-Adressen endgültig erschöpft, kalkulieren die Adressverwalter beim RIPE NCC. Beim Treffen in Bukarest betteln nun einige RIPE-Mitglieder um mehr IPv4-Adressen aus dem Reservepool.

RIPE-Mitglieder betteln um mehr IPv4-Adressen

RIPE-Mitglieder betteln um mehr IPv4-Adressen

In fünf Jahren sind die letzten Reserven an IPv4-Adressen endgültig erschöpft, kalkulieren die Adressverwalter beim RIPE NCC. Beim Treffen in Bukarest betteln nun einige RIPE-Mitglieder um mehr IPv4-Adressen aus dem Reservepool.

IPv4-Adress-Pool in Nordamerika endgültig erschöpft https://www.heise.de/netze/meldung/IPv4-Adress-Pool-in-Nordamerika-endgueltig-erschoepft-2826871.html 2015-09-26T15:35:00+02:00 2015-09-26T15:35:00+02:00 Nachdem sich im Juli abzeichnete, dass die ARIN bald keine freien IPv4-Adressen mehr hat, ist es nun soweit: Am Donnerstag wurde der letzte 256er-Block vergeben. Interessenten bekommen nur noch Adressen, wenn jemand ungenutzte Blöcke zurückgibt.

IPv4-Adress-Pool in Nordamerika endgültig erschöpft

IPv4 Statistik

Nachdem sich im Juli abzeichnete, dass die ARIN bald keine freien IPv4-Adressen mehr hat, ist es nun soweit: Am Donnerstag wurde der letzte 256er-Block vergeben. Interessenten bekommen nur noch Adressen, wenn jemand ungenutzte Blöcke zurückgibt.

IPv4: Nordamerika verwaltet den Adressmangel https://www.heise.de/netze/meldung/IPv4-Nordamerika-verwaltet-den-Adressmangel-2790168.html 2015-08-25T11:34:00+02:00 2015-08-25T11:34:00+02:00 Nicht unmittelbar erfüllbare IPv4-Adresswünsche setzt der nordamerikanische Adressverwalter ARIN auf eine Warteliste, die man nun einsehen kann. Bekommt das ARIN Adressen zurück, verteilt es sie nach einem interessanten Vergabeverfahren.

IPv4: Nordamerika verwaltet den Adressmangel

Statsitik IPv4

Nicht unmittelbar erfüllbare IPv4-Adresswünsche setzt der nordamerikanische Adressverwalter ARIN auf eine Warteliste, die man nun einsehen kann. Bekommt das ARIN Adressen zurück, verteilt es sie nach einem interessanten Vergabeverfahren.

IPv4-Adressmangel: Amerikaner führen Warteliste https://www.heise.de/netze/meldung/IPv4-Adressmangel-Amerikaner-fuehren-Warteliste-2738933.html 2015-07-06T19:10:00+02:00 2015-07-06T19:10:00+02:00 ARIN hat die vierte und letzte Phase des Auslaufens der IPv4-Adressvergabe eingeleitet. Erstmals konnte Zuteilungsantrag nicht positiv erledigt werden.

IPv4-Adressmangel: Amerikaner führen Warteliste

Leere Racks

ARIN hat die vierte und letzte Phase des Auslaufens der IPv4-Adressvergabe eingeleitet. Erstmals konnte Zuteilungsantrag nicht positiv erledigt werden.

Privatsphäre und Anonymität bei vielen VPN-Diensten nicht gewährleistet https://www.heise.de/security/meldung/Privatsphaere-und-Anonymitaet-bei-vielen-VPN-Diensten-nicht-gewaehrleistet-2731928.html 2015-06-30T18:27:00+02:00 2015-06-30T18:27:00+02:00 Sicherheitsforscher zeigen auf, dass viele kommerzielle VPN-Dienste Verbindungen nicht ausreichend absichern und Nutzer teilweise sogar unwissentlich außerhalb eines VPN-Tunnels surfen.

Privatsphäre und Anonymität bei vielen VPN-Diensten nicht gewährleistet

Server

Sicherheitsforscher zeigen auf, dass viele kommerzielle VPN-Dienste Verbindungen nicht ausreichend absichern und Nutzer teilweise sogar unwissentlich außerhalb eines VPN-Tunnels surfen.

Vergriffen: Nordamerikas IPv4-Adresspool fast leer https://www.heise.de/netze/meldung/Vergriffen-Nordamerikas-IPv4-Adresspool-fast-leer-2729025.html 2015-06-25T15:05:00+02:00 2015-06-25T15:05:00+02:00 Der nordamerikanische Adressverwalter ARIN kann noch 167.772 freie IPv4-Adressen vergeben, die voraussichtlich am heutigen Donnerstag oder am Freitag über die Ladentheke gehen.

Vergriffen: Nordamerikas IPv4-Adresspool fast leer

IPv4-Adressen Statistik

Der nordamerikanische Adressverwalter ARIN kann noch 167.772 freie IPv4-Adressen vergeben, die voraussichtlich am heutigen Donnerstag oder am Freitag über die Ladentheke gehen.

IPv4: Nur Afrika hat noch große Reserven an freien Adressen https://www.heise.de/netze/meldung/IPv4-Nur-Afrika-hat-noch-grosse-Reserven-an-freien-Adressen-2651481.html 2015-05-16T13:40:00+02:00 2015-05-16T13:40:00+02:00 Im IPv4-Adressraum geht es eng zu – regionale IP-Verwaltungen verfügen aber noch über kleine Häppchen an freien IPv4-Adressen. Offenbar steigen dort aus diesem Grund die Mitgliederzahlen gerade kräftig.

IPv4: Nur Afrika hat noch große Reserven an freien Adressen

IP-Adresse

Im IPv4-Adressraum geht es eng zu – regionale IP-Verwaltungen verfügen aber noch über kleine Häppchen an freien IPv4-Adressen. Offenbar steigen dort aus diesem Grund die Mitgliederzahlen gerade kräftig.

Second-Hand IPv4-Adressen shoppen? Käufer aufgepasst! https://www.heise.de/netze/meldung/Second-Hand-IPv4-Adressen-shoppen-Kaeufer-aufgepasst-2648008.html 2015-05-14T09:35:00+02:00 2015-05-14T09:35:00+02:00 Neue IPv4-Adressen gibts schon lange nicht mehr, stattdessen einen regen Handel mit gebrauchten. Doch nicht immer gehen die Käufe glatt. Manche Käufer wundern sich, dass ihre Adressen noch anderswo im Verkehr sind.

Second-Hand IPv4-Adressen shoppen? Käufer aufgepasst!

Second-Hand IPv4-Adressen shoppen? Käufer aufgepasst!

Neue IPv4-Adressen gibts schon lange nicht mehr, stattdessen einen regen Handel mit gebrauchten. Doch nicht immer gehen die Käufe glatt. Manche Käufer wundern sich, dass ihre Adressen noch anderswo im Verkehr sind.

Gaunereien um verbliebene IPv4-Adressblöcke https://www.heise.de/netze/meldung/Gaunereien-um-verbliebene-IPv4-Adressbloecke-2444838.html 2014-11-08T14:16:00+02:00 2014-11-08T14:16:00+02:00 Im Rahmen eines Meetings in der britischen Hauptstadt vereinbarten die RIPE-Mitglieder jetzt eine Überarbeitung der IPv4-Vergaberegeln. Bisher lässt sich ein eigentlich für Start-Ups reservierter Block für bis zu 8000 Euro losschlagen,

Gaunereien um verbliebene IPv4-Adressblöcke

IP-Adresse

Im Rahmen eines Meetings in der britischen Hauptstadt vereinbarten die RIPE-Mitglieder jetzt eine Überarbeitung der IPv4-Vergaberegeln. Bisher lässt sich ein eigentlich für Start-Ups reservierter Block für bis zu 8000 Euro losschlagen,

IANA vergibt noch einmal /12er-IPv4-Adressblock https://www.heise.de/ix/meldung/IANA-vergibt-noch-einmal-12er-IPv4-Adressblock-2340803.html 2014-09-04T12:28:00+02:00 2014-09-04T12:28:00+02:00 Aus dem Fundus frei gewordener IPv4-Adressen hat der IP-Registrator noch einmal rund eine Million IPv4-Adressen an das Asia Pacific Network Information Centre vergeben.

IANA vergibt noch einmal /12er-IPv4-Adressblock

IANA vergibt noch einmal /12er-IPv4-Adressblock

Aus dem Fundus frei gewordener IPv4-Adressen hat der IP-Registrator noch einmal rund eine Million IPv4-Adressen an das Asia Pacific Network Information Centre vergeben.

DynDNS-Anbieter vermittelt Zugriffe auf Server hinter DS-Lite-Anschlüssen https://www.heise.de/netze/meldung/DynDNS-Anbieter-vermittelt-Zugriffe-auf-Server-hinter-DS-Lite-Anschluessen-2289937.html 2014-08-12T07:09:00+02:00 2014-08-12T07:09:00+02:00 Über den DynDNS-Dienst feste-ip.net können Nutzer auf Geräte wie Web-Cams hinter einem DS-Lite-Anschluss per IPv4 zugreifen. Das funktioniert jetzt optional mittels frei definierbaren Ports und damit auch aus einem Firmennetz.

DynDNS-Anbieter vermittelt Zugriffe auf Server hinter DS-Lite-Anschlüssen

IP-Adresse

Über den DynDNS-Dienst feste-ip.net können Nutzer auf Geräte wie Web-Cams hinter einem DS-Lite-Anschluss per IPv4 zugreifen. Das funktioniert jetzt optional mittels frei definierbaren Ports und damit auch aus einem Firmennetz.

Microsofts Azure-Dienst irritiert mit fehlerhafter Geo-Zuordnung https://www.heise.de/netze/meldung/Microsofts-Azure-Dienst-irritiert-mit-fehlerhafter-Geo-Zuordnung-2221688.html 2014-06-14T07:41:00+02:00 2014-06-14T07:41:00+02:00 Manche auf Microsofts Azure-Dienst eingerichtete virtuelle Maschinen sind anders als bestellt, nicht einer US-Region zugeordnet. Die Ursache liegt darin, dass die Firma keine US-basierten IPv4-Adressen mehr hat. Und IPv6 kann Azure noch nicht.

Microsofts Azure-Dienst irritiert mit fehlerhafter Geo-Zuordnung

Microsofts Azure-Dienst irritiert mit fehlerhafter Geo-Zuordnung

Manche auf Microsofts Azure-Dienst eingerichtete virtuelle Maschinen sind anders als bestellt, nicht einer US-Region zugeordnet. Die Ursache liegt darin, dass die Firma keine US-basierten IPv4-Adressen mehr hat. Und IPv6 kann Azure noch nicht.

heise schaltet six.heise.de ab - und leitet Anfragen auf heise.de um https://www.heise.de/netze/meldung/heise-schaltet-six-heise-de-ab-und-leitet-Anfragen-auf-heise-de-um-2105082.html 2014-02-04T16:52:00+02:00 2014-02-04T16:52:00+02:00 Ohne besondere Vorkommnisse passiert der heise.de-Service einen kleinen Meilenstein: IPv6 ist inzwischen serverseitig so zuverlässig eingebunden, dass der Testserver six.heise.de in der regulären heise-Infrastruktur aufgeht.

heise schaltet six.heise.de ab - und leitet Anfragen auf heise.de um

Ohne besondere Vorkommnisse passiert der heise.de-Service einen kleinen Meilenstein: IPv6 ist inzwischen serverseitig so zuverlässig eingebunden, dass der Testserver six.heise.de in der regulären heise-Infrastruktur aufgeht.

Kabel Deutschland stellt Internetzugänge auf IPv6 um https://www.heise.de/netze/meldung/Kabel-Deutschland-stellt-Internetzugaenge-auf-IPv6-um-2069367.html 2013-12-19T11:41:00+02:00 2013-12-19T11:41:00+02:00 Provider Kabel Deutschland stellt seine Internetzugänge auf IPv6 um. Der Anbieter setzt auf DS-Lite, wobei die Anschlüsse ohne eine öffentliche IPv4-Adresse auskommen müssen.

Kabel Deutschland stellt Internetzugänge auf IPv6 um

Provider Kabel Deutschland stellt seine Internetzugänge auf IPv6 um. Der Anbieter setzt auf DS-Lite, wobei die Anschlüsse ohne eine öffentliche IPv4-Adresse auskommen müssen.

Schön entrümpeltes Netz - TeraStream, oder: das Internet 2020 https://www.heise.de/netze/meldung/Schoen-entruempeltes-Netz-TeraStream-oder-das-Internet-2020-1980039.html 2013-10-16T12:00:00+02:00 2013-10-16T12:00:00+02:00 Mit etwas Pech droht Telekom-Kunden der baldige Abschied der Dual-Stack-Technik für IPv4 und IPv6 zu Gunsten des ungeliebten DS-Lite. Im Zukunftsszenario der Telekom macht sich das Ansinnen aber recht gut.

Schön entrümpeltes Netz - TeraStream, oder: das Internet 2020

Mit etwas Pech droht Telekom-Kunden der baldige Abschied der Dual-Stack-Technik für IPv4 und IPv6 zu Gunsten des ungeliebten DS-Lite. Im Zukunftsszenario der Telekom macht sich das Ansinnen aber recht gut.

Kabel-BW gewährt stillschweigend auch öffentliche IPv4-Adressen https://www.heise.de/netze/meldung/Kabel-BW-gewaehrt-stillschweigend-auch-oeffentliche-IPv4-Adressen-1969894.html 2013-09-30T17:40:00+02:00 2013-09-30T17:40:00+02:00 Damit kommt das Unternehmen Kunden entgegen, die aus dem Internet auf Geräte hinter dem Kabel-BW-Router zugreifen möchten, etwa Web-Cams, fernzuwartende PCs oder Haussteuerungen.

Kabel-BW gewährt stillschweigend auch öffentliche IPv4-Adressen

Damit kommt das Unternehmen Kunden entgegen, die aus dem Internet auf Geräte hinter dem Kabel-BW-Router zugreifen möchten, etwa Web-Cams, fernzuwartende PCs oder Haussteuerungen.

Unitymedia KabelBW erhöht maximale Downlink-Rate auf 150 MBit/s https://www.heise.de/netze/meldung/Unitymedia-KabelBW-erhoeht-maximale-Downlink-Rate-auf-150-MBit-s-1965465.html 2013-09-24T14:17:00+02:00 2013-09-24T14:17:00+02:00 Der Netzbetreiber erhöht nun auch in Baden-Württemberg bei seinen Tarif-Optionen 2play und 3play die Downlink-Rate deutlich und wirbt um wechselwillige DSL-Surfer. Nachteile des Umstiegs führt er jedoch nicht auf.

Unitymedia KabelBW erhöht maximale Downlink-Rate auf 150 MBit/s

Der Netzbetreiber erhöht nun auch in Baden-Württemberg bei seinen Tarif-Optionen 2play und 3play die Downlink-Rate deutlich und wirbt um wechselwillige DSL-Surfer. Nachteile des Umstiegs führt er jedoch nicht auf.

AusCERT zum Internetzensus: "Dumme Nutzer" sind nicht schuld https://www.heise.de/security/meldung/AusCERT-zum-Internetzensus-Dumme-Nutzer-sind-nicht-schuld-1869579.html 2013-05-27T11:58:00+02:00 2013-05-27T11:58:00+02:00 Das australische Computer Emergency Response Team hat bisher unveröffentlichte Daten zum Internetzensus 2012 analysiert. Sicherheitsprobleme ergeben sich demnach nicht durch dumme Nutzer, sondern durch Codierung und leichtsinnige Werkseinstellungen.

AusCERT zum Internetzensus: "Dumme Nutzer" sind nicht schuld

Das australische Computer Emergency Response Team hat bisher unveröffentlichte Daten zum Internetzensus 2012 analysiert. Sicherheitsprobleme ergeben sich demnach nicht durch dumme Nutzer, sondern durch Codierung und leichtsinnige Werkseinstellungen.

Router-Kaskaden https://www.heise.de/ct/artikel/Router-Kaskaden-1825801.html 2013-03-27T10:32:00+02:00 2013-03-27T10:32:00+02:00 Ärzte, Steuerberater oder auch reguläre Angestellte, die zeitweise im Heimbüro arbeiten, laufen Gefahr, dass der virusbefallene PC des Sprösslings über das Netzwerk das eigene Notebook infiziert. Wenn dann unerwartet Kundendaten abwandern, steht Ärger ins Haus. Dem lässt sich mit wenig Aufwand ein Hardware-Riegel vorschieben.

Router-Kaskaden (Artikel)

Router-Kaskaden

Ärzte, Steuerberater oder auch reguläre Angestellte, die zeitweise im Heimbüro arbeiten, laufen Gefahr, dass der virusbefallene PC des Sprösslings über das Netzwerk das eigene Notebook infiziert. Wenn dann unerwartet Kundendaten abwandern, steht Ärger ins Haus. Dem lässt sich mit wenig Aufwand ein Hardware-Riegel vorschieben.

Telekom: Kein IPv6 für Verträge mit Analog- und ISDN-Telefonie https://www.heise.de/netze/meldung/Telekom-Kein-IPv6-fuer-Vertraege-mit-Analog-und-ISDN-Telefonie-1763557.html 2012-12-06T14:30:00+02:00 2012-12-06T14:30:00+02:00 Privatkunden-Anschlüsse mit analoger und ISDN-Telefonie betrachtet die Telekom als wenig zukunftssicher, der Dual-Stack-Betrieb mit IPv4 und IPv6 für Privatkunden bleibt IP-basierten Zugängen vorbehalten.

Telekom: Kein IPv6 für Verträge mit Analog- und ISDN-Telefonie

Privatkunden-Anschlüsse mit analoger und ISDN-Telefonie betrachtet die Telekom als wenig zukunftssicher, der Dual-Stack-Betrieb mit IPv4 und IPv6 für Privatkunden bleibt IP-basierten Zugängen vorbehalten.

Details zu IPv6 über Telekom-DSL https://www.heise.de/netze/meldung/Details-zu-IPv6-ueber-Telekom-DSL-1762367.html 2012-12-05T12:17:00+02:00 2012-12-05T12:17:00+02:00 Dual-Stack-Einwahl, IPv4- und IPv6-Adressen, Router Advertisments - jetzt ist endlich klar, wie die Telekom IPv6-Parameter zuweist. Manche erwogene Option spielt keine Rolle mehr, darunter auch eine aus Teilnehmersicht wünschenswerte.

Details zu IPv6 über Telekom-DSL

Dual-Stack-Einwahl, IPv4- und IPv6-Adressen, Router Advertisments - jetzt ist endlich klar, wie die Telekom IPv6-Parameter zuweist. Manche erwogene Option spielt keine Rolle mehr, darunter auch eine aus Teilnehmersicht wünschenswerte.

Hetzner setzt Preise für zusätzliche IPv4-Adressen fest https://www.heise.de/netze/meldung/Hetzner-setzt-Preise-fuer-zusaetzliche-IPv4-Adressen-fest-1758985.html 2012-11-29T13:05:00+02:00 2012-11-29T13:05:00+02:00 Der Hosting-Provider führt ab Februar 2013 eine Gebühr von 1 Euro pro zusätzlicher IPv4-Adresse und Monat ein, die für alle Kunden und unabhängig vom Volumen gelten soll. Alternativ kann man diese Adressen an den Provider zurückgeben.

Hetzner setzt Preise für zusätzliche IPv4-Adressen fest

Der Hosting-Provider führt ab Februar 2013 eine Gebühr von 1 Euro pro zusätzlicher IPv4-Adresse und Monat ein, die für alle Kunden und unabhängig vom Volumen gelten soll. Alternativ kann man diese Adressen an den Provider zurückgeben.