Kaspersky 2017-05-20T15:59:00+02:00 heise online https://www.heise.de/thema/Kaspersky?view=atom WannaCry: Fast nur Windows-7-PCs infiziert https://www.heise.de/newsticker/meldung/WannaCry-Fast-nur-Windows-7-PCs-infiziert-3719145.html 2017-05-20T15:59:00+02:00 2017-05-20T15:59:00+02:00 Mehr als 98 Prozent aller mit WannaCry infizierten PCs laufen nach Zahlen von Kaspersky Lab unter Windows 7.

WannaCry: Fast nur Windows-7-PCs infiziert

WannaCry

Mehr als 98 Prozent aller mit WannaCry infizierten PCs laufen nach Zahlen von Kaspersky Lab unter Windows 7.

WannaCry: Sony-Pictures-Hacker aus Nordkorea unter Verdacht https://www.heise.de/security/meldung/WannaCry-Sony-Pictures-Hacker-aus-Nordkorea-unter-Verdacht-3714806.html 2017-05-16T10:41:00+02:00 2017-05-16T10:41:00+02:00 Für den globalen Ausbruch des Kryptotrojaners WannaCry könnte die Hackergruppe "Lazarus" verantwortlich sein, die seinerzeit Sony Pictures Entertainment lahmlegte. Und diese Gruppe soll aus Nordkorea stammen. Wie wahrscheinlich ist das?

WannaCry: Sony-Pictures-Hacker aus Nordkorea unter Verdacht

WannaCry

Für den globalen Ausbruch des Kryptotrojaners WannaCry könnte die Hackergruppe "Lazarus" verantwortlich sein, die seinerzeit Sony Pictures Entertainment lahmlegte. Und diese Gruppe soll aus Nordkorea stammen. Wie wahrscheinlich ist das?

Game Over: Online-Räuber kapern komplette Domain-Infrastruktur einer Bank https://www.heise.de/security/meldung/Game-Over-Online-Raeuber-kapern-komplette-Domain-Infrastruktur-einer-Bank-3677164.html 2017-04-07T07:21:00+02:00 2017-04-07T07:21:00+02:00 Was passiert, wenn es Cyber-Gangstern nicht mehr reicht, einzelne Bankkunden zu beklauen? Dann kapern sie das DNS der Bank und übernehmen gleich alle Domains des Geldinstitutes. So geschehen voriges Jahr in Brasilien.

Game Over: Online-Räuber kapern komplette Domain-Infrastruktur einer Bank

Game Over: Online-Bankräuber kapern komplette Domaininfrastruktur einer Bank

Was passiert, wenn es Cyber-Gangstern nicht mehr reicht, einzelne Bankkunden zu beklauen? Dann kapern sie das DNS der Bank und übernehmen gleich alle Domains des Geldinstitutes. So geschehen voriges Jahr in Brasilien.

500.000 US-Dollar Lösegeld: Ransomware-Gangs nehmen Unternehmen aufs Korn https://www.heise.de/newsticker/meldung/500-000-US-Dollar-Loesegeld-Ransomware-Gangs-nehmen-Unternehmen-aufs-Korn-3675612.html 2017-04-05T14:10:00+02:00 2017-04-05T14:10:00+02:00 Sicherheitsforscher haben mindestens acht Gruppen ausgemacht, die sich auf Ransomware-Attacken auf Unternehmen spezialisiert haben. Je nach Anzahl der infizierten PCs und Server steigt das Lösegeld. Summen von bis zu 500.000 US-Dollar sind im Spiel.

500.000 US-Dollar Lösegeld: Ransomware-Gangs nehmen Unternehmen aufs Korn

Trojaner

Sicherheitsforscher haben mindestens acht Gruppen ausgemacht, die sich auf Ransomware-Attacken auf Unternehmen spezialisiert haben. Je nach Anzahl der infizierten PCs und Server steigt das Lösegeld. Summen von bis zu 500.000 US-Dollar sind im Spiel.

Moonlight Maze und TurlaPenguin: Russische Hacker agieren seit 20 Jahren unbehelligt https://www.heise.de/security/meldung/Moonlight-Maze-und-TurlaPenguin-Russische-Hacker-agieren-seit-20-Jahren-unbehelligt-3674974.html 2017-04-05T07:34:00+02:00 2017-04-05T07:34:00+02:00 Russische Datendiebe haben einen schweizer Rüstungszulieferer mit Malware angegriffen, die sich auf die Moonlight-Maze-Angriffe aufs Pentagon von 1998 zurückverfolgen lässt. Ein moderner Stamm der Malware heißt TurlaPenguin und infiziert nun Linux-Server.

Moonlight Maze und TurlaPenguin: Russische Hacker agieren seit 20 Jahren unbehelligt

Russische Datendiebe greifen Rüstungszulieferer mit Uralt-Malware an

Russische Datendiebe haben einen schweizer Rüstungszulieferer mit Malware angegriffen, die sich auf die Moonlight-Maze-Angriffe aufs Pentagon von 1998 zurückverfolgen lässt. Ein moderner Stamm der Malware heißt TurlaPenguin und infiziert nun Linux-Server.

"Ich nutze nicht einmal ein Smartphone" https://www.heise.de/ct/artikel/Ich-nutze-nicht-einmal-ein-Smartphone-3624066.html 2017-02-14T07:00:00+02:00 2017-02-14T07:00:00+02:00 Ein Leben ganz ohne Smartphone? Auf wen könnte das zutreffen? Auf Bundesforschungsministerin Johanna Wanka oder den Sicherheitsexperten Eugene Kaspersky? Lesen Sie die Antwort im Doppelinterview.

"Ich nutze nicht einmal ein Smartphone" (Artikel)

Datenschutz, Netzwerk, Sicherheit

Ein Leben ganz ohne Smartphone? Auf wen könnte das zutreffen? Auf Bundesforschungsministerin Johanna Wanka oder den Sicherheitsexperten Eugene Kaspersky? Lesen Sie die Antwort im Doppelinterview.

Kaspersky torpediert SSL-Zertifikatsprüfung https://www.heise.de/security/meldung/Kaspersky-torpediert-SSL-Zertifikatspruefung-3587871.html 2017-01-04T15:35:00+02:00 2017-01-04T15:35:00+02:00 Der Schreck der Antiviren-Hersteller hat wieder zugeschlagen: Google-Forscher Tavis Ormandy hat diesmal Schwächen im Umgang mit SSL-Zertifikaten bei Kaspersky aufgedeckt. Und das nicht zum ersten Mal.

Kaspersky torpediert SSL-Zertifikatsprüfung

Kaspersky torpediert SSL-Zertifikatsprüfung

Der Schreck der Antiviren-Hersteller hat wieder zugeschlagen: Google-Forscher Tavis Ormandy hat diesmal Schwächen im Umgang mit SSL-Zertifikaten bei Kaspersky aufgedeckt. Und das nicht zum ersten Mal.

33C3: Bitcoin-Automaten sind noch kein lohnendes Angriffsziel https://www.heise.de/newsticker/meldung/33C3-Bitcoin-Automaten-sind-noch-kein-lohnendes-Angriffsziel-3582875.html 2016-12-29T17:14:00+02:00 2016-12-29T17:14:00+02:00 Sicherheitsexperten haben auf dem Hamburger Hackertreffen beklagt, dass bei klassischen Geldautomaten weiterhin große Sicherheitslücken bestehen. Bitcoin-Tauschmaschinen hingegen seien für Kriminelle noch uninteressant.

33C3: Bitcoin-Automaten sind noch kein lohnendes Angriffsziel

33C3: Bitcoin-Automaten sind noch kein lohnendes Angriffsziel

Sicherheitsexperten haben auf dem Hamburger Hackertreffen beklagt, dass bei klassischen Geldautomaten weiterhin große Sicherheitslücken bestehen. Bitcoin-Tauschmaschinen hingegen seien für Kriminelle noch uninteressant.

Banking-Trojaner Gugi umgeht Overlay-Sperre in Android Marshmallow https://www.heise.de/security/meldung/Banking-Trojaner-Gugi-umgeht-Overlay-Sperre-in-Android-Marshmallow-3315473.html 2016-09-07T16:14:00+02:00 2016-09-07T16:14:00+02:00 In Russland grassiert momentan ein fieser Trojaner, der Opfern das Gerät sperrt, falls diese ihm nicht erlauben, per Overlay Bezahldaten abzuschnorcheln.

Banking-Trojaner Gugi umgeht Overlay-Sperre in Android Marshmallow

Banking-Trojaner Gugi umgeht Overlay-Sperre in Android Marshmallow

In Russland grassiert momentan ein fieser Trojaner, der Opfern das Gerät sperrt, falls diese ihm nicht erlauben, per Overlay Bezahldaten abzuschnorcheln.

Quadsys-Skandal: Kaspersky beendet seinen Vertrag https://www.heise.de/security/meldung/Quadsys-Skandal-Kaspersky-beendet-seinen-Vertrag-3313212.html 2016-09-04T16:42:00+02:00 2016-09-04T16:42:00+02:00 Quadsys-Manager haben Konkurrenten gehackt und das vor Gericht zugegeben. Anti-Viren-Hersteller Kaspersky sieht das Vertrauen in das britische Sicherheitsunternehmen nachhaltig gestört und kündigt deshalb seine laufenden Verträge.

Quadsys-Skandal: Kaspersky beendet seinen Vertrag

Eugene Kaspersky

Quadsys-Manager haben Konkurrenten gehackt und das vor Gericht zugegeben. Anti-Viren-Hersteller Kaspersky sieht das Vertrauen in das britische Sicherheitsunternehmen nachhaltig gestört und kündigt deshalb seine laufenden Verträge.

Kasperskys Herz für Hacker: 50.000 US-Dollar für gemeldete Bugs https://www.heise.de/security/meldung/Kasperskys-Herz-fuer-Hacker-50-000-US-Dollar-fuer-gemeldete-Bugs-3284172.html 2016-08-02T14:16:00+02:00 2016-08-02T14:16:00+02:00 Als zweiter AV-Hersteller führen die Russen ein Bug-Bounty-Programm ein. Sicherheitsforscher sollen nun Geld dafür bekommen, Schwachstellen in Kaspersky-Produkten zu finden.

Kasperskys Herz für Hacker: 50.000 US-Dollar für gemeldete Bugs

Kasperskys Herz für Hacker: 50.000 US-Dollar für gemeldete Bugs

Als zweiter AV-Hersteller führen die Russen ein Bug-Bounty-Programm ein. Sicherheitsforscher sollen nun Geld dafür bekommen, Schwachstellen in Kaspersky-Produkten zu finden.

l+f: Mit Kaspersky Anti-Virus klappts auch bei den Frauen https://www.heise.de/security/meldung/l-f-Mit-Kaspersky-Anti-Virus-klappts-auch-bei-den-Frauen-3283044.html 2016-08-01T15:40:00+02:00 2016-08-01T15:40:00+02:00 Fragwürdige Flirt-Tipps vom Anti-Viren-Hersteller...

l+f: Mit Kaspersky Anti-Virus klappts auch bei den Frauen

lost+found: Was von der Woche übrig blieb

Fragwürdige Flirt-Tipps vom Anti-Viren-Hersteller...

No More Ransom: Neues Online-Portal will im Kampf gegen Erpressungs-Trojaner helfen https://www.heise.de/security/meldung/No-More-Ransom-Neues-Online-Portal-will-im-Kampf-gegen-Erpressungs-Trojaner-helfen-3277724.html 2016-07-25T17:06:00+02:00 2016-07-25T17:06:00+02:00 Verschiedene Unternehmen und Strafverfolgungsbehörden wollen in Zusammenarbeit Opfer von Verschlüsselungs-Trojanern unterstützen, indem sie gebündelt Infos zum Schutz und erste Hilfe für den Ernstfall zur Verfügung stellen.

No More Ransom: Neues Online-Portal will im Kampf gegen Erpressungs-Trojaner helfen

No More Ransom

Verschiedene Unternehmen und Strafverfolgungsbehörden wollen in Zusammenarbeit Opfer von Verschlüsselungs-Trojanern unterstützen, indem sie gebündelt Infos zum Schutz und erste Hilfe für den Ernstfall zur Verfügung stellen.

Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler https://www.heise.de/newsticker/meldung/Umfrage-Noch-wenig-Vertrauen-in-intelligente-Stromzaehler-3246464.html 2016-06-23T07:36:00+02:00 2016-06-23T07:36:00+02:00 Die Sicherheitsfirma Kaspersky Lab hat eine Umfrage zu Smart Metern in Auftrag gegeben. Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern. Mehr als 70 Prozent machen sich Sorgen um den Datenschutz bei Großunternehmen.

Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

Die Sicherheitsfirma Kaspersky Lab hat eine Umfrage zu Smart Metern in Auftrag gegeben. Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern. Mehr als 70 Prozent machen sich Sorgen um den Datenschutz bei Großunternehmen.

Ab zwei Dollar: Über 70.000 RDP-Server auf Untergrund-Marktplatz im Angebot https://www.heise.de/security/meldung/Ab-zwei-Dollar-Ueber-70-000-RDP-Server-auf-Untergrund-Marktplatz-im-Angebot-3238565.html 2016-06-15T13:51:00+02:00 2016-06-15T13:51:00+02:00 Forscher von Kaspersky haben einen Untergrund-Marktplatz ausgemacht, der ausschließlich Zugänge auf gehackte Remote-Desktop-Server verkauft. Über 72.000 Maschinen sind im Angebot, darunter etliche, auf denen Kassensysteme laufen.

Ab zwei Dollar: Über 70.000 RDP-Server auf Untergrund-Marktplatz im Angebot

Xdedic.biz

Forscher von Kaspersky haben einen Untergrund-Marktplatz ausgemacht, der ausschließlich Zugänge auf gehackte Remote-Desktop-Server verkauft. Über 72.000 Maschinen sind im Angebot, darunter etliche, auf denen Kassensysteme laufen.

Komfortabel Viren jagen: Desinfec't 2016 ist da https://www.heise.de/security/meldung/Komfortabel-Viren-jagen-Desinfec-t-2016-ist-da-3220381.html 2016-05-27T07:42:00+02:00 2016-05-27T07:42:00+02:00 Das beliebte Sicherheits-Tool der c't hat nun neben den Viren-Scannern von Avira, ClamAV und Kaspersky erstmals Eset NOD32 mit an Bord. Zudem kann man jetzt unter gewissen Voraussetzungen einen Desinfec't-Stick ohne DVD-Laufwerk bauen.

Komfortabel Viren jagen: Desinfec't 2016 ist da

Komfortabel Viren jagen: Desinfec't 2016 ist da

Das beliebte Sicherheits-Tool der c't hat nun neben den Viren-Scannern von Avira, ClamAV und Kaspersky erstmals Eset NOD32 mit an Bord. Zudem kann man jetzt unter gewissen Voraussetzungen einen Desinfec't-Stick ohne DVD-Laufwerk bauen.

Kaspersky treibt Katz und Maus Spiel mit Erpressungs-Trojaner CryptXXX https://www.heise.de/security/meldung/Kaspersky-treibt-Katz-und-Maus-Spiel-mit-Erpressungs-Trojaner-CryptXXX-3208810.html 2016-05-16T13:28:00+02:00 2016-05-16T13:28:00+02:00 Die Macher von CryptXXX sperrten jüngst ein Entschlüsselungs-Tool für ihre Ransomware aus. Nun haben die Entwickler des Werkzeugs nachgelegt.

Kaspersky treibt Katz und Maus Spiel mit Erpressungs-Trojaner CryptXXX

Kaspersky treibt Katz und Maus Spiel mit Erpressungs-Trojaner CryptXXX

Die Macher von CryptXXX sperrten jüngst ein Entschlüsselungs-Tool für ihre Ransomware aus. Nun haben die Entwickler des Werkzeugs nachgelegt.

Sicherheitsforscher: Gefahr durch Android-Banking-Trojaner größer denn je https://www.heise.de/security/meldung/Sicherheitsforscher-Gefahr-durch-Android-Banking-Trojaner-groesser-denn-je-3115424.html 2016-02-23T14:26:00+02:00 2016-02-23T14:26:00+02:00 Kaspersky sieht in einem Android-Trojaner "eine der größten Gefahren, die wir derzeit kennen“, während Sicherheitsexperten von IBM davon berichten, dass der Quellcode eines bekannten Trojaners veröffentlicht wurde. Ein Tutorial läd zum Ausprobieren ein.

Sicherheitsforscher: Gefahr durch Android-Banking-Trojaner größer denn je

Sicherheitsforscher: Gefahr durch Android-Banking-Trojaner größer denn je

Kaspersky sieht in einem Android-Trojaner "eine der größten Gefahren, die wir derzeit kennen“, während Sicherheitsexperten von IBM davon berichten, dass der Quellcode eines bekannten Trojaners veröffentlicht wurde. Ein Tutorial läd zum Ausprobieren ein.

Vom Jäger zum Gejagten: Kaspersky-Virenscanner lässt sich leicht austricksen https://www.heise.de/security/meldung/Vom-Jaeger-zum-Gejagten-Kaspersky-Virenscanner-laesst-sich-leicht-austricksen-2824437.html 2015-09-23T18:09:00+02:00 2015-09-23T18:09:00+02:00 Project-Zero-Forscher Tavis Ormandy von Google bemängelt die schlechte Qualität von Virenscannern. Im aktuellen Fall hat er mehrere kritische Lücken in Kasperskys Software ausgemacht.

Vom Jäger zum Gejagten: Kaspersky-Virenscanner lässt sich leicht austricksen

Kaspersky

Project-Zero-Forscher Tavis Ormandy von Google bemängelt die schlechte Qualität von Virenscannern. Im aktuellen Fall hat er mehrere kritische Lücken in Kasperskys Software ausgemacht.

Hacker operieren getarnt über Satelliten-Internet https://www.heise.de/security/meldung/Hacker-operieren-getarnt-ueber-Satelliten-Internet-2810339.html 2015-09-11T11:50:00+02:00 2015-09-11T11:50:00+02:00 Mit einer vergleichsweise einfachen Methode zapft eine Hacker-Gruppe die von Satelliten bereitgestellte Internetverbindung für ihre Zwecke an und verwischt so ihre Spuren.

Hacker operieren getarnt über Satelliten-Internet

Hacker Sat

Mit einer vergleichsweise einfachen Methode zapft eine Hacker-Gruppe die von Satelliten bereitgestellte Internetverbindung für ihre Zwecke an und verwischt so ihre Spuren.

IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips https://www.heise.de/newsticker/meldung/IFA-2015-Nach-den-Wearables-kommen-die-implantierten-Chips-2805011.html 2015-09-03T18:28:00+02:00 2015-09-03T18:28:00+02:00 In der Zukunft tragen wir keine Wearables mehr und unseren Ausweis im Körper. Mit einer Chip-Implantation als Live-Event will die Antivirusfirma Kasperky auf neue Sicherheitsprobleme aufmerksam machen.

IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips

Chip

In der Zukunft tragen wir keine Wearables mehr und unseren Ausweis im Körper. Mit einer Chip-Implantation als Live-Event will die Antivirusfirma Kasperky auf neue Sicherheitsprobleme aufmerksam machen.

Schwere Vorwürfe gegen Firmenchef Eugene Kaspersky https://www.heise.de/newsticker/meldung/Schwere-Vorwuerfe-gegen-Firmenchef-Eugene-Kaspersky-2779946.html 2015-08-15T14:38:00+02:00 2015-08-15T14:38:00+02:00 Zwei Ex-Mitarbeiter des Antiviren-Herstellers Kaspersky beschuldigen ihren ehemaligen Chef, er habe sie damit beauftragt, Konkurrenzprodukte zu sabotieren.

Schwere Vorwürfe gegen Firmenchef Eugene Kaspersky

kaspersky

Zwei Ex-Mitarbeiter des Antiviren-Herstellers Kaspersky beschuldigen ihren ehemaligen Chef, er habe sie damit beauftragt, Konkurrenzprodukte zu sabotieren.

Facebook bereinigt zwei Millionen Computer von Malware https://www.heise.de/security/meldung/Facebook-bereinigt-zwei-Millionen-Computer-von-Malware-2724487.html 2015-06-24T11:40:00+02:00 2015-06-24T11:40:00+02:00 Facebook baut sein Portfolio an Entfernungstools für Viren aus und verkündet einen Erfolg: Im vergangenen Quartal habe man zwei Millionen mit Malware befallene Computer erkannt und bereinigt.

Facebook bereinigt zwei Millionen Computer von Malware

Facebook erkennt und vernichtet Malware

Facebook baut sein Portfolio an Entfernungstools für Viren aus und verkündet einen Erfolg: Im vergangenen Quartal habe man zwei Millionen mit Malware befallene Computer erkannt und bereinigt.

NSA und GCHQ spionieren Anti-Viren-Hersteller aus https://www.heise.de/security/meldung/NSA-und-GCHQ-spionieren-Anti-Viren-Hersteller-aus-2719443.html 2015-06-22T16:57:00+02:00 2015-06-22T16:57:00+02:00 Die Geheimdienste wollen erfahren, wie sie beim Angriff auf Rechner den Virenschutz umgehen können. Auch der deutsche Hersteller Avira wurde offenbar bespitzelt.

NSA und GCHQ spionieren Anti-Viren-Hersteller aus

NSA und GCHQ spionieren Anti-Viren-Hersteller aus

Die Geheimdienste wollen erfahren, wie sie beim Angriff auf Rechner den Virenschutz umgehen können. Auch der deutsche Hersteller Avira wurde offenbar bespitzelt.

Trojaner im Kaspersky-Netz hat Signatur von Foxconn https://www.heise.de/security/meldung/Trojaner-im-Kaspersky-Netz-hat-Signatur-von-Foxconn-2699275.html 2015-06-16T15:36:00+02:00 2015-06-16T15:36:00+02:00 Ein Treiber der Spionage-Software Duqu war mit einer gültigen digitalen Signatur des Auftragsfertigers Foxconn versehen. Die Komponente diente den Angreifern als Hintertür ins Kaspersky-Intranet.

Trojaner im Kaspersky-Netz hat Signatur von Foxconn

Trojaner im Kaspersky-Netz

Ein Treiber der Spionage-Software Duqu war mit einer gültigen digitalen Signatur des Auftragsfertigers Foxconn versehen. Die Komponente diente den Angreifern als Hintertür ins Kaspersky-Intranet.

Spionage-Trojaner wütete im Netzwerk von Kaspersky https://www.heise.de/security/meldung/Spionage-Trojaner-wuetete-im-Netzwerk-von-Kaspersky-2687375.html 2015-06-10T17:00:00+02:00 2015-06-10T17:00:00+02:00 Ein Mitarbeiter des auf Computer-Sicherheit spezialisierten Unternehmens Kaspersky hat nicht aufgepasst und den Anhang einer gefälschten E-Mail geöffnet. Anschließend hat ein Schädling monatelang vertrauliche Informationen abgezogen.

Spionage-Trojaner wütete im Netzwerk von Kaspersky

Hacker-Angriff

Ein Mitarbeiter des auf Computer-Sicherheit spezialisierten Unternehmens Kaspersky hat nicht aufgepasst und den Anhang einer gefälschten E-Mail geöffnet. Anschließend hat ein Schädling monatelang vertrauliche Informationen abgezogen.

McAfees Reinigungs-Tool Stinger installiert heimlichen Wächter https://www.heise.de/security/meldung/McAfees-Reinigungs-Tool-Stinger-installiert-heimlichen-Waechter-2645759.html 2015-05-15T13:46:00+02:00 2015-05-15T13:46:00+02:00 Wer McAfees Scan-Tool "Stinger" benutzt, um seinen PC zu säubern, bekommt ungefragt einen Virenwächter im Betastadium untergeschoben. Einen Opt-Out gibt es nicht.

McAfees Reinigungs-Tool Stinger installiert heimlichen Wächter

McAfee-Tool Stinger installiert heuristischen Wächter

Wer McAfees Scan-Tool "Stinger" benutzt, um seinen PC zu säubern, bekommt ungefragt einen Virenwächter im Betastadium untergeschoben. Einen Opt-Out gibt es nicht.

Angreifer können Viren-Scanner von BullGuard und Panda lahmlegen https://www.heise.de/security/meldung/Angreifer-koennen-Viren-Scanner-von-BullGuard-und-Panda-lahmlegen-2639307.html 2015-05-08T15:47:00+02:00 2015-05-08T15:47:00+02:00 Mehrere Antiviren-Anwendungen von BullGuard und Panda weisen eine Sicherheitslücke auf, über die Angreifer die Schutzfunktionen deaktivieren können.

Angreifer können Viren-Scanner von BullGuard und Panda lahmlegen

Angreifer können Viren-Scanner von BullGuard lahmlegen

Mehrere Antiviren-Anwendungen von BullGuard und Panda weisen eine Sicherheitslücke auf, über die Angreifer die Schutzfunktionen deaktivieren können.

Hacker tarnen sich als Rüstungsfirma und tricksen Antiviren-Programme aus https://www.heise.de/security/meldung/Hacker-tarnen-sich-als-Ruestungsfirma-und-tricksen-Antiviren-Programme-aus-2625892.html 2015-04-28T14:05:00+02:00 2015-04-28T14:05:00+02:00 Angreifer nutzten die Gunst der Stunde und verschickten im Zuge einer Firmenübernahme als Willkommensnachricht getarnte Phishing-Mails, um mit einer raffinierten Methode Schadcode auf die Computer von Angestellten zu schmuggeln.

Hacker tarnen sich als Rüstungsfirma und tricksen Antiviren-Programme aus

Cyberkriminalität

Angreifer nutzten die Gunst der Stunde und verschickten im Zuge einer Firmenübernahme als Willkommensnachricht getarnte Phishing-Mails, um mit einer raffinierten Methode Schadcode auf die Computer von Angestellten zu schmuggeln.

Das Imperium schlägt zurück: Hacker-Gruppen ziehen gegeneinander zu Felde https://www.heise.de/security/meldung/Das-Imperium-schlaegt-zurueck-Hacker-Gruppen-ziehen-gegeneinander-zu-Felde-2607493.html 2015-04-15T13:58:00+02:00 2015-04-15T13:58:00+02:00 Zwei Cyberspionage-Gruppen kamen sich in die Quere und attackierten sich wechselseitig. Sicherheitsforscher sehen hier einen neuen Trend, bei dem sich Hacker-Gruppen gezielt gegenseitig anfeinden.

Das Imperium schlägt zurück: Hacker-Gruppen ziehen gegeneinander zu Felde

Hacker-Gruppen ziehen gegeneinander zu Felde

Zwei Cyberspionage-Gruppen kamen sich in die Quere und attackierten sich wechselseitig. Sicherheitsforscher sehen hier einen neuen Trend, bei dem sich Hacker-Gruppen gezielt gegenseitig anfeinden.