Symantec 2017-01-23T14:36:00+01:00 heise online https://www.heise.de/thema/Symantec?view=atom Symantecs AV-Software verwundbar durch löchrigen Norton Download Manager https://www.heise.de/security/meldung/Symantecs-AV-Software-verwundbar-durch-loechrigen-Norton-Download-Manager-3605035.html 2017-01-23T14:36:00+01:00 2017-01-23T14:36:00+01:00 Der Download Manager, den viele Symantec-Produkte verwenden, um Installationsdateien herunterzuladen, ist verwundbar. Angreifer können Anwendern bösartige DLLs unterschieben, die vom Download Manager ausgeführt werden.

Symantecs AV-Software verwundbar durch löchrigen Norton Download Manager

Symantecs AV-Software verwundbar durch löchrigen Download Manager

Der Download Manager, den viele Symantec-Produkte verwenden, um Installationsdateien herunterzuladen, ist verwundbar. Angreifer können Anwendern bösartige DLLs unterschieben, die vom Download Manager ausgeführt werden.

Symantec will umstrittenen Sicherheitsanbieter Lifelock schlucken https://www.heise.de/newsticker/meldung/Symantec-will-umstrittenen-Sicherheitsanbieter-Lifelock-schlucken-3492906.html 2016-11-21T15:24:00+01:00 2016-11-21T15:24:00+01:00 2,3 Milliarden US-Dollar will Symantec zahlen, um sich mit einem Anbieter für Schutz vor Identitätsdiebstahl zu verstärken. Die Firma namens Lifelock musste aber schon zwei Millionenstrafen wegen nicht gehaltener Werbeversprechen zahlen.

Symantec will umstrittenen Sicherheitsanbieter Lifelock schlucken

Symantec will umstrittenen Sicherheitsanbieter Lifelock schlucken

2,3 Milliarden US-Dollar will Symantec zahlen, um sich mit einem Anbieter für Schutz vor Identitätsdiebstahl zu verstärken. Die Firma namens Lifelock musste aber schon zwei Millionenstrafen wegen nicht gehaltener Werbeversprechen zahlen.

Update wichtig: Sicherheitswarnung zu Symantec-Software https://www.heise.de/security/meldung/Update-wichtig-Sicherheitswarnung-zu-Symantec-Software-3492125.html 2016-11-19T11:58:00+01:00 2016-11-19T11:58:00+01:00 Das BSI hat eine Sicherheitswarnung der Stufe 4 bezüglich der Symantec-Produkte Endpoint Security herausgegeben und empfiehlt ein sofortiges Update.

Update wichtig: Sicherheitswarnung zu Symantec-Software

Symantec

Das BSI hat eine Sicherheitswarnung der Stufe 4 bezüglich der Symantec-Produkte Endpoint Security herausgegeben und empfiehlt ein sofortiges Update.

Sicherheitsupdates: Symantec-Software kann sich an DLL verschlucken https://www.heise.de/security/meldung/Sicherheitsupdates-Symantec-Software-kann-sich-an-DLL-verschlucken-3484233.html 2016-11-16T10:44:00+01:00 2016-11-16T10:44:00+01:00 Verschiedene Symantec-Produkte sind angreifbar. Im schlimmsten Fall können Angreifer Systeme kapern.

Sicherheitsupdates: Symantec-Software kann sich an DLL verschlucken

Netzwerkkabel

Verschiedene Symantec-Produkte sind angreifbar. Im schlimmsten Fall können Angreifer Systeme kapern.

Kritische Lücken in fast allen Antiviren-Produkten von Symantec und Norton https://www.heise.de/security/meldung/Kritische-Luecken-in-fast-allen-Antiviren-Produkten-von-Symantec-und-Norton-3250784.html 2016-06-29T13:13:00+01:00 2016-06-29T13:13:00+01:00 Ein Sicherheitsforscher warnt vor extrem gefährlichen Sicherheitslücken in Symantec Endpoint Protection, Norton 360 & Co. Wer derartige Produkte einsetzt, sollte umgehend reagieren.

Kritische Lücken in fast allen Antiviren-Produkten von Symantec und Norton

Kritische Lücken in fast allen Antiviren-Produkte von Symantec und Norton

Ein Sicherheitsforscher warnt vor extrem gefährlichen Sicherheitslücken in Symantec Endpoint Protection, Norton 360 & Co. Wer derartige Produkte einsetzt, sollte umgehend reagieren.

Symantec kauft BlueCoat für mehr als 4 Milliarden US-Dollar https://www.heise.de/newsticker/meldung/Symantec-kauft-BlueCoat-fuer-mehr-als-4-Milliarden-US-Dollar-3236728.html 2016-06-13T14:27:00+01:00 2016-06-13T14:27:00+01:00 Der weltgrößte Anbieter von Sicherheitssoftware kauft eine umstrittene Sicherheitsfirma: Symantec bezahlt für BlueCoat und einen neuen Chef insgesamt 4,65 Milliarden US-Dollar. Die Übernahme soll noch 2016 abgeschlossen werden.

Symantec kauft BlueCoat für mehr als 4 Milliarden US-Dollar

Symantec

Der weltgrößte Anbieter von Sicherheitssoftware kauft eine umstrittene Sicherheitsfirma: Symantec bezahlt für BlueCoat und einen neuen Chef insgesamt 4,65 Milliarden US-Dollar. Die Übernahme soll noch 2016 abgeschlossen werden.

Überwachungs-Verdacht: Empörung um Intermediate CA von BlueCoat https://www.heise.de/security/meldung/Ueberwachungs-Verdacht-Empoerung-um-Intermediate-CA-von-BlueCoat-3222420.html 2016-05-30T18:27:00+01:00 2016-05-30T18:27:00+01:00 Die Sicherheitsfirma BlueCoat hatte sich ein Intermediate-CA-Zertifikat von Symantec ausstellen lassen. Damit hätte die Firma, die im Verdacht steht Überwachungs-Systeme zu verkaufen, eigene Zertifikate auf beliebige Domains ausstellen können.

Überwachungs-Verdacht: Empörung um Intermediate CA von BlueCoat

Blue Coat

Die Sicherheitsfirma BlueCoat hatte sich ein Intermediate-CA-Zertifikat von Symantec ausstellen lassen. Damit hätte die Firma, die im Verdacht steht Überwachungs-Systeme zu verkaufen, eigene Zertifikate auf beliebige Domains ausstellen können.

Kritische Lücke gefährdet Antiviren-Produkte von Symantec und Norton https://www.heise.de/security/meldung/Kritische-Luecke-gefaehrdet-Antiviren-Produkte-von-Symantec-und-Norton-3208967.html 2016-05-17T10:21:00+01:00 2016-05-17T10:21:00+01:00 Ein gefährlicher Bug in der Scan Engine von Symantec zieht weite Kreise und bedroht alle Symantec- und Norton-Produkte auf allen Plattformen, warnt ein Sicherheitsforscher.

Kritische Lücke gefährdet Antiviren-Produkte von Symantec und Norton

Kritische Lücke gefährdet Antiviren-Produkte von Symantec und Norton

Ein gefährlicher Bug in der Scan Engine von Symantec zieht weite Kreise und bedroht alle Symantec- und Norton-Produkte auf allen Plattformen, warnt ein Sicherheitsforscher.

Symantec-Sicherheitsreport: Viel mehr Zero-Days, aber auch schnellere Patches https://www.heise.de/security/meldung/Symantec-Sicherheitsreport-Viel-mehr-Zero-Days-aber-auch-schnellere-Patches-3176166.html 2016-04-16T15:07:00+01:00 2016-04-16T15:07:00+01:00 2015 seien mehr als eine halbe Milliarde Datensätze mit persönlichen Daten gestohlen oder verloren gegangenen.

Symantec-Sicherheitsreport: Viel mehr Zero-Days, aber auch schnellere Patches

Symantec-Sicherheitsreport: Viel mehr Zero-Days, aber auch schnellere Patches

2015 seien mehr als eine halbe Milliarde Datensätze mit persönlichen Daten gestohlen oder verloren gegangenen.

Sicherheits-Updates für Symantecs Endpoint Protection https://www.heise.de/security/meldung/Sicherheits-Updates-fuer-Symantecs-Endpoint-Protection-3144528.html 2016-03-18T16:46:00+01:00 2016-03-18T16:46:00+01:00 Drei Lücken schließt das aktuelle Update für Symantecs Endpoint Protection (SEP), darunter eine SQL Injection.

Sicherheits-Updates für Symantecs Endpoint Protection

Drei Lücken schließt das aktuelle Update für Symantecs Endpoint Protection (SEP), darunter eine SQL Injection.

Verschlüsselung im Web: Symantec verspricht kostenlose SSL/TLS-Zertifikate https://www.heise.de/security/meldung/Verschluesselung-im-Web-Symantec-verspricht-kostenlose-SSL-TLS-Zertifikate-3141375.html 2016-03-17T16:39:00+01:00 2016-03-17T16:39:00+01:00 Symantec will mit verschiedenen Webhostern zusammenarbeiten und für deren Kunden gratis SSL/TLS-Zertifikate anbieten.

Verschlüsselung im Web: Symantec verspricht kostenlose SSL/TLS-Zertifikate

Weltkugel

Symantec will mit verschiedenen Webhostern zusammenarbeiten und für deren Kunden gratis SSL/TLS-Zertifikate anbieten.

Angriffe auf verwundbare vBulletin-Versionen https://www.heise.de/security/meldung/Angriffe-auf-verwundbare-vBulletin-Versionen-2923203.html 2015-11-17T14:06:00+01:00 2015-11-17T14:06:00+01:00 Cyber-Kriminelle nutzen derzeit aktiv eine Sicherheitslücke in der Forensoftware vBulletin aus.

Angriffe auf verwundbare vBulletin-Versionen

vBulletin Website

Cyber-Kriminelle nutzen derzeit aktiv eine Sicherheitslücke in der Forensoftware vBulletin aus.

Certificate Transparency: Google setzt Symantec die Pistole auf die Brust https://www.heise.de/security/meldung/Certificate-Transparency-Google-setzt-Symantec-die-Pistole-auf-die-Brust-2864798.html 2015-10-29T17:19:00+01:00 2015-10-29T17:19:00+01:00 Symantec hatte zu Testzwecken Zertifikate auf fremde Domains ausgestellt. Als Reaktion will Google nun Symantec (beziehungsweise Verisign) dazu zwingen, Googles Sicherheitstechnik Certificate Transparency zu unterstützen.

Certificate Transparency: Google setzt Symantec die Pistole auf die Brust

SSL-Zertifikate: Google setzt Symantec die Pistole auf die Brust

Symantec hatte zu Testzwecken Zertifikate auf fremde Domains ausgestellt. Als Reaktion will Google nun Symantec (beziehungsweise Verisign) dazu zwingen, Googles Sicherheitstechnik Certificate Transparency zu unterstützen.

SSL-Zertifizierungsstellen stellen hunderte Zertifikate für Phishing-Seiten aus https://www.heise.de/security/meldung/SSL-Zertifizierungsstellen-stellen-hunderte-Zertifikate-fuer-Phishing-Seiten-aus-2848793.html 2015-10-15T19:28:00+01:00 2015-10-15T19:28:00+01:00 Online-Betrüger missbrauchen SSL-Zertifizierungsstellen, um sich Zertifikate für Phishing-Seiten ausstellen zu lassen, warnen Sicherheitsforscher. Schuld daran seien laxe Richtlinien der Zertifizierer.

SSL-Zertifizierungsstellen stellen hunderte Zertifikate für Phishing-Seiten aus

Monatsbilanz: SSL-Zertifizierungsstellen stellen hunderte Zertifikate für Phishing-Seiten aus

Online-Betrüger missbrauchen SSL-Zertifizierungsstellen, um sich Zertifikate für Phishing-Seiten ausstellen zu lassen, warnen Sicherheitsforscher. Schuld daran seien laxe Richtlinien der Zertifizierer.

Virus oder Impfstoff? WiFatch befällt Router und schützt vor Malware https://www.heise.de/security/meldung/Virus-oder-Impfstoff-WiFatch-befaellt-Router-und-schuetzt-vor-Malware-2837158.html 2015-10-03T15:16:00+01:00 2015-10-03T15:16:00+01:00 "Linux.Wifatch" infiziert Router und mit dem Internet verbundene Geräte, bindet sie in ein Botnetz ein, entfernt Malware und stärkt sie gegen weiterere Infektion.

Virus oder Impfstoff? WiFatch befällt Router und schützt vor Malware

Router

"Linux.Wifatch" infiziert Router und mit dem Internet verbundene Geräte, bindet sie in ein Botnetz ein, entfernt Malware und stärkt sie gegen weiterere Infektion.

Symantec hantiert mit falschem Google-Zertifikat https://www.heise.de/security/meldung/Symantec-hantiert-mit-falschem-Google-Zertifikat-2822333.html 2015-09-21T11:31:00+01:00 2015-09-21T11:31:00+01:00 Der Anbieter von Antiviren-Software hat mit Test-Zertifikaten herumexperimentiert; bis Chrome Alarm geschlagen und Google benachrichtigt hat.

Symantec hantiert mit falschem Google-Zertifikat

Google-Logo

Der Anbieter von Antiviren-Software hat mit Test-Zertifikaten herumexperimentiert; bis Chrome Alarm geschlagen und Google benachrichtigt hat.

IDC: Weltweiter Markt für Backup-Appliances stagniert https://www.heise.de/newsticker/meldung/IDC-Weltweiter-Markt-fuer-Backup-Appliances-stagniert-2821941.html 2015-09-19T13:50:00+01:00 2015-09-19T13:50:00+01:00 Im zweiten Quartal 2015 wurden laut IDC nur rund 726 Millionen US-Dollar mit spezialisierten Backup-Systemen umgesetzt. Gegenüber der Vorjahresperiode entspricht dies einem Rückgang um 8 Prozent.

IDC: Weltweiter Markt für Backup-Appliances stagniert

Server

Im zweiten Quartal 2015 wurden laut IDC nur rund 726 Millionen US-Dollar mit spezialisierten Backup-Systemen umgesetzt. Gegenüber der Vorjahresperiode entspricht dies einem Rückgang um 8 Prozent.

Spionage-Trojaner Regin: Symantec entdeckt 49 weitere Module https://www.heise.de/ix/meldung/Spionage-Trojaner-Regin-Symantec-entdeckt-49-weitere-Module-2794176.html 2015-08-30T14:10:00+01:00 2015-08-30T14:10:00+01:00 Das Sicherheitsunternehmen Symantec hatte Ende des vergangenen Jahres die Ausspähungssoftware "Regin" entdeckt. Nun warten die Experten mit neuen Einzelheiten auf.

Spionage-Trojaner Regin: Symantec entdeckt 49 weitere Module

Cyberangriffe

Das Sicherheitsunternehmen Symantec hatte Ende des vergangenen Jahres die Ausspähungssoftware "Regin" entdeckt. Nun warten die Experten mit neuen Einzelheiten auf.

Symantec Endpoint Protection: Gefährlicher Sicherheitslücken-Cocktail https://www.heise.de/security/meldung/Symantec-Endpoint-Protection-Gefaehrlicher-Sicherheitsluecken-Cocktail-2768461.html 2015-08-04T14:39:00+01:00 2015-08-04T14:39:00+01:00 Über verschiedene Schwachstellen in Symantecs End Point Protection 12.1 können sich Angreifer in Netzwerke schleichen, beliebigen Code und Befehle ausführen und anschließend ganze Systemverbunde kapern.

Symantec Endpoint Protection: Gefährlicher Sicherheitslücken-Cocktail

Symantec Endpoint Protection

Über verschiedene Schwachstellen in Symantecs End Point Protection 12.1 können sich Angreifer in Netzwerke schleichen, beliebigen Code und Befehle ausführen und anschließend ganze Systemverbunde kapern.

Spam-Rate erstmals wieder unter 50 Prozent https://www.heise.de/ix/meldung/Spam-Rate-erstmals-wieder-unter-50-Prozent-2752677.html 2015-07-17T18:15:00+01:00 2015-07-17T18:15:00+01:00 Mit 49,7 Prozent Anteil am weltweiten E-Mail-Verkehr erreicht der Spam eine neue Rekordtiefmarke seit 2003.

Spam-Rate erstmals wieder unter 50 Prozent

Schere zerschneidet Spam Briefumschlag

Mit 49,7 Prozent Anteil am weltweiten E-Mail-Verkehr erreicht der Spam eine neue Rekordtiefmarke seit 2003.

Symantec will neue Firma im Januar an die Börse bringen https://www.heise.de/newsticker/meldung/Symantec-will-neue-Firma-im-Januar-an-die-Boerse-bringen-2678620.html 2015-06-03T14:17:00+01:00 2015-06-03T14:17:00+01:00 Der Schutz vor Datenverlust ist vielen Unternehmen sehr wichtig. Der Sicherheits-Spezialist Symantec will den wachsenden Anforderungen mit einer Aufspaltung des Konzerns gerecht werden. Im Januar soll die neue Firma Veritas an die Börse gehen.

Symantec will neue Firma im Januar an die Börse bringen

Symantec will neue Firma im Januar an die Börse bringen

Der Schutz vor Datenverlust ist vielen Unternehmen sehr wichtig. Der Sicherheits-Spezialist Symantec will den wachsenden Anforderungen mit einer Aufspaltung des Konzerns gerecht werden. Im Januar soll die neue Firma Veritas an die Börse gehen.

l+f: Kritische Lücke in Überwachungs-Software für kritische Systeme https://www.heise.de/security/meldung/l-f-Kritische-Luecke-in-Ueberwachungs-Software-fuer-kritische-Systeme-2638669.html 2015-05-08T12:23:00+01:00 2015-05-08T12:23:00+01:00 Über einen Bug in Symantecs Server-Überwachungs-Software können Angreifer den Systemen beliebige Dateien unterjubeln und diese ausführen.

l+f: Kritische Lücke in Überwachungs-Software für kritische Systeme

l+f: WordPress-Dokumentation verursacht XSS-Lücken in Plug-ins

Über einen Bug in Symantecs Server-Überwachungs-Software können Angreifer den Systemen beliebige Dateien unterjubeln und diese ausführen.

Studie: Zweifel am Datenschutz durch Behörden und Unternehmen https://www.heise.de/ix/meldung/Studie-Zweifel-am-Datenschutz-durch-Behoerden-und-Unternehmen-2561691.html 2015-03-01T14:45:00+01:00 2015-03-01T14:45:00+01:00 Behörden und Unternehmen müssen mehr für den Datenschutz unternehmen, finden die Teilnehmer an einer aktuellen europäischen Sicherheitsstudie. In Deutschland gilt das Misstrauen vor allem Technologiekonzernen und Social-Media-Seiten.

Studie: Zweifel am Datenschutz durch Behörden und Unternehmen

Studie: Zweifel am Datenschutz durch Behörden und Unternehmen

Behörden und Unternehmen müssen mehr für den Datenschutz unternehmen, finden die Teilnehmer an einer aktuellen europäischen Sicherheitsstudie. In Deutschland gilt das Misstrauen vor allem Technologiekonzernen und Social-Media-Seiten.

Spionage-Software "Regin" spähte jahrelang Firmen und Behörden aus https://www.heise.de/security/meldung/Spionage-Software-Regin-spaehte-jahrelang-Firmen-und-Behoerden-aus-2462276.html 2014-11-24T11:05:00+01:00 2014-11-24T11:05:00+01:00 Das neu entdeckte Spionage-Programm "Regin" soll jahrelang unter anderem Betreiber von Telekom-Netzen ausgespäht haben, besonders betroffen waren Russland und Saudi-Arabien. Experten vermuten dahinter staatliche Auftraggeber.

Spionage-Software "Regin" spähte jahrelang Firmen und Behörden aus

Spionage-Software spähte jahrelang Firmen und Behörden aus

Das neu entdeckte Spionage-Programm "Regin" soll jahrelang unter anderem Betreiber von Telekom-Netzen ausgespäht haben, besonders betroffen waren Russland und Saudi-Arabien. Experten vermuten dahinter staatliche Auftraggeber.

Symantec kündigt Stellenabbau um 10 Prozent an https://www.heise.de/newsticker/meldung/Symantec-kuendigt-Stellenabbau-um-10-Prozent-an-2444819.html 2014-11-08T11:08:00+01:00 2014-11-08T11:08:00+01:00 Der US-Konzern hatte erst im Oktober seine Aufspaltung in die zwei Geschäftsbereiche Security und Storage bis Ende 2015 bekannt gegeben.

Symantec kündigt Stellenabbau um 10 Prozent an

Symantec kündigt Stellenabbau um 10 Prozent an

Der US-Konzern hatte erst im Oktober seine Aufspaltung in die zwei Geschäftsbereiche Security und Storage bis Ende 2015 bekannt gegeben.

Symantec bestätigt für 2015 geplante Spaltung https://www.heise.de/newsticker/meldung/Symantec-bestaetigt-fuer-2015-geplante-Spaltung-2414979.html 2014-10-10T10:41:00+01:00 2014-10-10T10:41:00+01:00 Symantec hat angekündigt, sich bis spätestens Ende 2015 in zwei Unternehmen teilen zu wollen. Die Manager versprechen sich davon Flexibilität, Fokus und mehr Shareholder Value.

Symantec bestätigt für 2015 geplante Spaltung

Symantec-Logo

Symantec hat angekündigt, sich bis spätestens Ende 2015 in zwei Unternehmen teilen zu wollen. Die Manager versprechen sich davon Flexibilität, Fokus und mehr Shareholder Value.

Auch Symantec prüft offenbar Aufspaltung https://www.heise.de/newsticker/meldung/Auch-Symantec-prueft-offenbar-Aufspaltung-2413241.html 2014-10-08T08:21:00+01:00 2014-10-08T08:21:00+01:00 Nach eBay und Hewlett-Packard prüft aktuell laut einem Medienbericht auch der IT-Sicherheitsdienstleister, sich in zwei Firmen aufzuspalten.

Auch Symantec prüft offenbar Aufspaltung

Auch Symantec prüft offenbar Aufspaltung

Nach eBay und Hewlett-Packard prüft aktuell laut einem Medienbericht auch der IT-Sicherheitsdienstleister, sich in zwei Firmen aufzuspalten.

Symantec stellt Norton AntiVirus ein https://www.heise.de/security/meldung/Symantec-stellt-Norton-AntiVirus-ein-2407584.html 2014-10-02T06:00:00+01:00 2014-10-02T06:00:00+01:00 Mit der neuen Generation seiner Schutz-Software stampft Symantec seinen bisher einzeln erhältlichen Virenscanner ein. Virenschutz gibt es jetzt nur noch in Verbindung mit der Installation von Firewall und Co.

Symantec stellt Norton AntiVirus ein

Symantec stellt Norton AntiVirus ein

Mit der neuen Generation seiner Schutz-Software stampft Symantec seinen bisher einzeln erhältlichen Virenscanner ein. Virenschutz gibt es jetzt nur noch in Verbindung mit der Installation von Firewall und Co.

Wearables verschlüsseln Nutzerdaten kaum https://www.heise.de/ix/meldung/Wearables-verschluesseln-Nutzerdaten-kaum-2282353.html 2014-08-02T16:51:00+01:00 2014-08-02T16:51:00+01:00 In einem Versuch konnte Symantec mit einem Raspberry Pi Wearables orten und verfolgen. Dazu nutzten sie das unverschlüsselte Übertragen von persönlichen Informationen über die Bluetooth-Schnittstelle an das Smartphone.

Wearables verschlüsseln Nutzerdaten kaum

Wearables verschlüsseln Nutzerdaten kaum

In einem Versuch konnte Symantec mit einem Raspberry Pi Wearables orten und verfolgen. Dazu nutzten sie das unverschlüsselte Übertragen von persönlichen Informationen über die Bluetooth-Schnittstelle an das Smartphone.

Symantec erklärt Antivirus-Software für tot https://www.heise.de/security/meldung/Symantec-erklaert-Antivirus-Software-fuer-tot-2183311.html 2014-05-06T11:31:00+01:00 2014-05-06T11:31:00+01:00 Symantec verdient zwar noch 40 Prozent seine Geldes mit Norton Antivirus, will sich in Zukunft aber eher auf Schadensbegrenzung konzentrieren. Es sei ohnehin nicht zu verhindern, dass Hacker den Weg ins System finden.

Symantec erklärt Antivirus-Software für tot

Antivirus-Software

Symantec verdient zwar noch 40 Prozent seine Geldes mit Norton Antivirus, will sich in Zukunft aber eher auf Schadensbegrenzung konzentrieren. Es sei ohnehin nicht zu verhindern, dass Hacker den Weg ins System finden.