Z-Wave

Z-Wave ist ein von der dänischen Firma Sigma Design 2001 entwickelter Kommunikationsstandard für die drahtlose Heimautomatisierung. Im Jahr 2005 wurde die Z-Wave-Allianz gegründet, in der sich über 300 Hersteller von Smart-Home-Produkten zusammengeschlossen haben. Dank des Standards können die Geräte der verschiedenen Hersteller miteinander kommunizieren und arbeiten damit zusammen.

Das Smart-Home-System nutzt Funkfrequenzen zwischen 850 und 950 MHz, die Wände besser durchdringen als das von Konkurrenten häufig benutzte 2,4-GHz-Frequenzband. Da es in den Frequenzbändern keine weltweit verfügbare Funkfrequenz gibt, nutzt Z-Wave in den verschiedenen Märkten unterschiedliche Frequenzen, in Westeuropa 868,42 MHz. Geräte für verschiedene Märkte lassen sich deshalb nicht miteinander kombinieren.

Z-Wave ist vor allem für die Heimautomatisierung im privaten Bereich konzipiert. Unter den Funk-Nachrüstsystemen bietet Z-Wave derzeit die größte Auswahl an passenden Modulen auf dem Markt – von Tür- und Fenstersensoren und Thermostaten über Steckdosen-Zwischenstecker bis hin zu vernetzten LED-Birnen.

comments_outline_white Thema kommentieren

Alle Beiträge zu: Z-Wave