iPhone 8 (Plus) - Ausstattung, Funktionen und Preisvergleich

(Bild: Apple)

Das iPhone 8 hat lang erwartete Verbesserungen bekommen, allen voran das kabellose Laden. Außerdem wurden, klassisch, der Prozessor, die Kameras und der Speicher überarbeitet.

Apple iPhone 8 und iPhone 7 im Vergleich

Getreu dem Vorgänger gibt es die iPhones in zwei Größen: ein 4,7-Zoll-Display und ein größeres 5,5-Zoll-Display. Die Vorder- und Rückseite der neuen iPhones sind aus Glas. Auf den ersten Blick macht Apple damit einen Schritt zurück, jedoch tatsächlich zwei Schritte nach vorn: mit den 8ern ist erstmals kabelloses laden möglich. Der Rahmen bleibt indes aus Aluminium. Das neue Gehäuse macht das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit 148 Gramm und 202 Gramm etwas schwerer und minimal dicker als die iPhones 7 (Plus). Neu ist auch, dass das iPhone nun sechs statt vier Prozessorkerne hat. Subjektiv fühlt sich das Gerät in der Bedienung flüssiger an. Auf den iPhones läuft das Betriebssystem iOS 11, dieses unterstützt keine 32-Bit-Apps mehr. Läuft auf einem älteren Gerät noch nicht die aktuelle Betriebssytemversion, kann unter Einstellungen/Allgemein/Info/Apps eine Liste der Apps die nicht im 64-Bit-Format laufen abgerufen und anschließend aktualisiert werden.

Technische Daten im Überblick

iPhone 7 iPhone 7 Plus iPhone 8 iPhone 8 Plus
Prozessor/ Kerne /Takt Apple A10 Fusion (M10 integriert) / 4 / 2,33 GHz Apple A10 Fusion (M10 integriert) / 4 / 2,33 GHz Apple A11 Bionic / 2 + 4 / 2,1 GHz Apple A11 Bionic / 2 + 4 / 2,1 GHz
Arbeitsspeicher 2 GByte 3 GByte 2 GByte 3 GByte
RAM (Modelle) 32 / 128 / 256 GByte 32 / 128 / 256 GByte 64 / 256 GByte 64 / 256 GByte
Abmessungen (H x B x T) 138,33 mm x 67,1 mm x 7,1 mm 158,2 mm x 77,9 mm 7,3 mm 138,4 mm x 67,3 mm x 7,3 mm 158,4 mm x 78,1 mm x 7,5 mm
Display 4,7 Zoll 5,5 Zoll 4,7 Zoll 5, 5 Zoll
Kamera-Auflösung Fotos / Video 4032 x 3024 (12 MPixel) / max 3840 x 2160 (4K) bei 30 fps 4032 x 3024 (12 MPixel) / max 3840 x 2160 (4K) bei 30 fps, zweite 12-MPixel Kamera als Tele 4032 x 3024 (12 MPixel) / max 3840 x 2160 (4K) bei 60 fps 4032 x 3024 (12 MPixel) / max 3840 x 2160 (4K) bei 60 fps, zweite 12-MPixel Kamera als Tele
Betriebssystem bei Auslieferung iOS 11 iOS 11 iOS 11 iOS 11

Kamera: bessere Fotos dank größerem Sensor

Bei der Kamera ist es bei 12 Megapixeln geblieben. Während beim Vorgänger nur das Plus-Modell einen Bildstabilisator besitzt, sorgt dieser nun auch schon im iPhone 8 für scharfe Bilder. Die Detailauflösung unter schlechten Lichtverhältnissen ist durch einen größeren Sensor, der mehr Licht auf den einzelnen Pixel lässt, besser geworden. Darüber hinaus sorgt er für ein schnelleres Fokussieren. Fotos wirken etwas blasser dennoch natürlicher als auf vergleichbaren Android-Geräten. Wie bisher besitzt nur das iPhone 8 Plus neben der Standardkamera ein Teleobjektiv. Mit ihm gelingt ein verlustfreier Zweifach-Zoom, außerdem kommt das Tele zum Beispiel für den Tiefenschärfeeffekt im Portraitmodus der Kamera-App zum Einsatz. Gespeichert wird bei Apple im HEIF-Format (High Efficiency Image File), das ist platzsparender als JPEG.

Mehr Infos

Weiterführende Informationen: Mehr aus der Smartphone-Kamera holen

True-Tone: Display passt sich Umgebung an

Unverändert geblieben ist der IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixel für das iPhone 8 und 1920 x 1080 Pixel für die größere iPhone 8 Plus. Neu ist die True-Tone-Technik bei der sich die Bildschirmhelligkeit und der Farbton der Umgebung anpasst. Die Technik steckt auch schon im iPad Pro und sorgt für ein angenehmeres Leseerlebnis. Bildschirminhalte werden mit einer Pixeldichte von 325 bzw. 400 dpi scharf dargestellt. Der Kontrast ist mit 1953:1 respektive 1658:1 hervorragend. Neben sRGB unterstützt Apple auch den erweiterten Farbraum DCI-P3, welcher seinen Einsatz hauptsächlich bei Filmen findet. Ein manueller Wechsel zwischen den beiden Farbräumen ist nicht möglich. Obwohl das Display im Vergleich zu OLED-Displays blass wirkt, entsteht ein natürlicheres Bild. Die Helligkeit des Displays liegt bei rund 600 cd/m2. Andere Displays erreichen mehr, jedoch reicht diese Helligkeit um das, im Gegensatz zur Konkurrenz, weniger spiegelnde Display auch bei direktem Sonnenlicht ohne Einschränkungen ablesen zu können.

iPhone-Farben: Silber, Gold, Space Grey und Rot (Product Red)

Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus (7 Bilder)

Die Apple iPhone 8 und 8 Plus gibt es in vier Farben: Grau (Space Grau), Silber, Gold und ...
(Bild: Apple)

Performance-Bestwerte beim Prozessor und der Grafik

Der neue Prozessor Apple A11 Bionic hat insgesamt sechs Kerne, zwei schnelle und vier Stromsparende. Neben den klassischen Rechenaufgaben übernimmt der neue Prozessor auch Aufgaben im Bereich des maschinellen Lernens. Bei hoher CPU-Auslastung können ab jetzt auch alle sechs Kerne gleichzeitig genutzt werden. Im Multithread-Test verdoppelt sich die Leistung des Prozessors beinahe. Beim Umstieg vom Vorgänger wird der Zuwachs aber kaum auffallen, denn auch der Apple A10 Fusion ist schon schnell. Durch die geringe Wärmeentwicklung der CPU, auch im Dauertest, wird das System nicht verlangsamt. Bei der Grafikleistung macht Apple ebenfalls einen Schritt nach vorn und vergrößert den Abstand zur Android-Konkurrenz weiter. Neu ist: Apple verbaut erstmals eine eigene Grafikeinheit, diese steckt ebenfalls im iPhone X. Sie bietet eine 30[ ]Prozent höhere Grafikleistung und erlaubt bis zu zweimal so viele Bilder pro Sekunde als bisher. Jedoch fällt hier durch die Wärmeentwicklung die Leistung nach kurzer Zeit ab. Ruckelfreie Bilder liefert das iPhone auch dann noch. Der Akku ist zum Vorgänger etwas geschrumpft. Für ansehnliche Laufzeiten von bis zu 14 Stunden (im WLAN-Test) reicht es trotzdem.

Mehr Infos

Weiterführende Informationen: iPhone 8 und 8 Plus im Detail - Laufzeitmessungen, Benchmarks uvm.

Zubehör: AirPods und Gadgets

Dem iPhone 8 und 8 Plus liegen ab Werk EarPods mit einem Lightning Connector, ein Lightning auf Klinkenanschluss und ein Lightning-USB-Kabel bei. Benutzt man die kabelgebunden Kopfhörer, kann man das iPhone nicht gleichzeitig Laden und umgekehrt. Vermissen lässt Apple ein zeitgemäßes Netzteil. Im Lieferumfang enthalten ist ein lahmes 5-Watt-Netzteil. Schneller geht es mit einem 10-Watt-Netzteil, etwa von einem iPad. Die Achter unterstützen beide USB Power Delivery, mit entsprechendem Kabel und Netzteil kann das Smartphone so in 30 Minuten 50 Prozent seines Akkus aufladen. Seit iOS 11.2 können die Achter nun auch Qi-Lader mit 7,5-Watt-Netzteil nutzen.

(Bild: Apple)

Passend zum Gerät gibt es eine Fülle von Zubehör und Gadgets. Apple selbst bietet zum Beispiel seine kabellosen Kopfhörer AirPods, die sich via Bluetooth mit den iPhones koppeln lassen an. Neben diversen Hüllendesigns und Farben gibt es auch eine Vielzahl von Zubehör durch Drittanbietern. Denn schon wer sein Gerät laden aber gleichzeitig Kopfhörer benutzen möchte, braucht kabellose Kopfhörer oder eine Qi-Lademappe.

Mehr Infos

Weiterführende Informationen: Zubehör und Gadgets im Test

Apple iPhone 8 und 8 Plus im Preisvergleich

Beide iPhone-Größen gibt es jeweils in der Ausstattungsvariante mit 64 GByte beziehungsweise 256 GByte. Erhältlich sind sie natürlich bei Apple direkt und über Händler vor Ort oder online. Im Zusammenhang mit Verträgen vertreiben Mobilfunkanbieter die iPhones ebenfalls.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

iPhone 8 (64 GByte)

iPhone 8 (64 GByte)

iPhone 8 Plus (64 GByte)

iPhone 8 Plus (64 GByte)

Weitere Angebote für iPhone 8 (64 GByte) im Heise‑Preisvergleich

Neue iPhones im September 2018

Die Gerüchteküche um die zu erwartenden neuen iPhones im September 2018 kocht bereits. Hardwareleaks sollen demnach die Glaspanels dreier neuer Modelle zeigen die im Spätsommer vorgestellt werden. Auf den geleakten Fotos der vermeintlichen iPhones sind Geräte mit 5,8, 6,1 und 6,5 Zoll-Display zu sehen. Die Bilder verstärken die Vermutungen, dass es sich bei dem kleinsten und dem größten Glaspanel um OLED-Geräte handelt. Dies wären dann die Nachfolger für das iPhone X. Die mittlere Größe, so wird spekuliert, soll ein iPhone mit IPS-Bildschirm sein - das zukünftige Einstiegsmodell. Bei den endgültigen Produktnamen bleibt ebenfalls noch Raum für Spekulationen und Mutmaßungen. Auf Neuigkeiten zu einem vermuteten Nachfolger des kompakten iPhone SE wartet man indes vergeblich.

comments_outline_white Kommentare lesen (3)

Forum zum Thema: iPhone, iPad, iPod (544 Beiträge)

Top-Artikel

Alle Beiträge zu: iPhone 8

Anzeige
Apple iPhone 8 64GB grau
Apple iPhone 8 64GB grau ab € 454,73

Weitere Produkte dieser Kategorie