Gelöschte Dateien wiederherstellen - so rettest du deine Daten

Du hast aus Versehen eine wichtige Datei oder Fotots gelöscht und kannst die Daten nicht mehr im Papierkorb finden? Die Dateien kannst du in Windows 10 oft trotzdem noch retten, da sie bisher nur zum Überschreiben freigegeben und noch nicht physisch gelöscht sind. Die Erfolgsausichten sind besonders hoch, wenn du den Verlust schnell bemerkst und keine weiteren Aktionen am Computer durchführst, damit die verlorenen Daten nicht neu überschrieben werden. Wir zeigen dir, wie du das mit dem kostenlosen Tool Recuva machst.

Dateien mit Recuva wiederherstellen - So geht's

Folge unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schau dir die Kurzanleitung an.

Hier findest du weitere Programme zur Datenrettung.

Kurzanleitung

  1. Lade die Recuva-Setupdatei herunter, z.B. bei heise Download.
  2. Öffne die Date, stelle dann die Sprache um und entscheide, ob du den CCleaner mit installieren möchtest.
  3. Klicke auf "Installieren" und anschließend auf "Weiter".
  4. Gebe den letzten Speicherort der gelöschten Datei an und klicke danach auf "Weiter".
  5. Aktiviere die Tiefensuche oder gehe direkt auf "Start".
  6. Klicke auf "Erweiterte Einstellungen", um deine Suchergebnisse zu filtern oder den Dateinamen direkt zu suchen.
  7. Wenn du die gelöschte Datei gefunden hast, markiere sie und gehe anschließend auf "Wiederherstellen".
  8. Wähle einen Wiederherstellungsort aus. Vermeide es, die gleiche Partition oder Festplatte (gleicher Laufwerksbuchstabe) zu nehmen, aus der die Datei gelöscht wurde.
  9. Bestätige mit einem Klick auf "OK". Die Datei sollte sich nun am Wiederherstellungsort befinden.