Ralf Streck

Ralf Streck, Journalist und Übersetzer, wurde 1964 in Flörsheim am Main mit Blick auf die Opel-Stadt Rüsselheim geboren. Dort machte er Abitur, studierte Politikwissenschaft und Turkologie an der Universität in Frankfurt und engagierte sich in einer breiten Bewegung gegen die Flughafenerweiterung, obwohl er sein Studium mit einem Job bei der Lufthansa finanzierte.

Seine journalistische Laufbahn begann im ersten freien Radio in Deutschland. Für Radio Dreyeckland in Freiburg ist er weiter Korrespondent und schreibt für diverse Medien in Europa. Reisen führten ihn zunächst in die Türkei, Kurdistan und Syrien, später aber vor allem nach Süd- und Mittelamerika, wo er sich mit Befreiungsbewegungen in Nicaragua, El Salvador, Guatemala… beschäftigte.

Hängen blieb er im Baskenland, wo ihn die Menschen mit ihrer Toleranz, ihrer Kultur, der abgefahrenen Sprache, einem Lebensgefühl zwischen Surfern und Bergsteigern, zwischen Frankreich und Spanien, exzellenten Speisen und hervorragenden Getränken wie Apfelwein, weißer Txakoli und roter Rioja begeistern. Kein Wunder, wenn er Bücher von Andrea Camilleri liebt und von „Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten“ nicht lassen kann. Er beschäftigt sich vor allem mit linken Unabhängigkeitsbestrebungen wie im Baskenland, Katalonien, Schottland…

Die letzte Übersetzung war das gerade erschienene Interview-Buch mit Arnaldo Otegi: In "Lichtblicke im Baskenland" beschreibt der inhaftierte Politiker, wie er als angebliches ETA-Mitglied mit anderen den Prozess zur Beendigung der ETA-Gewalt eingeleitet hat. Der führte zur Entwaffnung der ETA und auf einen einseitigen Friedensweg, für den auch er geworben hat.

  1. Katalanischer Putsch?

    Da Katalonien am Unabhängigkeitsreferendum festhält, drohen nach Ansicht der spanischen Regierung ein "Putsch" und eine "Diktatur"

    • Ralf Streck
    • 63
  2. Spanische Sozialisten wählen Linkskurs

    Die Basis macht den "Putsch" der Parteirechten rückgängig und wählt Pedro Sánchez erneut zum Generalsekretär

    • Ralf Streck
    • 66
  3. Spaniens Sozialdemokratie: Bedeutungslos oder Spaltung?

    Pedro Sánchez könnte in Spanien erneut von der Basis – gegen den Willen des rechten Parteiapparats – zum Generalsekretär der Sozialdemokraten gewählt werden

    • Ralf Streck
    • 18
  4. Portugal wächst noch stärker als erwartet

    Das Ende der Austeritätspolitik durch die Linksregierung bringt dem Land ein Wachstum von 2,8%, was manche "überraschend" finden

    • Ralf Streck
    • 286
  5. Tech-Sektor-Blase: Das alte Dilemma am nicht mehr "Neuen Markt"

    Snapchat wurde beim Börsengang zum neuen Star gekürt, dabei ist man schon auf guten Kurs ins Twitter-Desaster

    • Ralf Streck
    • 42
  6. Katalanische Unabhängigkeit: Erste konkrete Schritte zum Referendum

    Die spanische Staatsanwaltschaft arbeitet mit neuen Anklagen gegen eine Abstimmung. Man könne nicht einfach Befragungen durchführen

    • Ralf Streck
    • 41
  7. Tritt der IWF nun den Kampf gegen soziale Ungleichheit an?

    Im neuen Deutschland-Länderbericht beklagt die Organisation Ungerechtigkeit und kritisiert eine zu hohe Belastung unterer Einkommen

    • Ralf Streck
    • 82
  8. Fracker siegen über OPEC

    Die Förderbegrenzung konnte den Ölpreis nicht nachhaltig steigern, weshalb Saudi-Arabien und Russland für eine Verlängerung eintreten

    • Ralf Streck
    • 34
  9. Deutsche Energieversorger und Fonds können auf spanische Millionen hoffen

    Das ICSID-Schiedsgericht urteilt gegen Spanien wegen rückwirkender Einspeisevergütungskürzungen, das kann das Land bis zu sieben Milliarden Euro kosten

    • Ralf Streck
    • 29
  10. Frankreich: Macrons Sieg über Le Pen unsicher

    Nur ein Drittel der Anhänger des Linken Mélenchon will die neoliberale Kröte Macron gegen die rechtsradikale Le Pen schlucken

    • Ralf Streck
    • 245
  11. Spaniens Regierungspartei immer tiefer im Korruptionssumpf

    Mit der Inhaftierung des ehemaligen PP-Chefs in Madrid kommt neben Korruption ein massiver Justizskandal ans Licht

    • Ralf Streck
    • 35
  12. Und aus der Trump-Importsteuer wird auch nichts

    Die Trump-Regierung legt Steuersenkungspläne für ihre reichen Freunde, für ein ausuferndes Defizit und für Neuverschuldung vor

    • Ralf Streck
    • 74
  13. Auch keine Trump-Mauer an der Grenze zu Mexiko

    Geld für den Bau, den eigentlich ohnehin Mexiko bezahlen sollte, bekommt er zunächst jedenfalls nicht

    • Ralf Streck
    • 40
  14. Portugal genervt über Rating

    Trotz guter Wirtschaftsdaten und einem fast beispielhaften Defizit stufen die großen Agenturen das Land weiter als Ramsch ein

    • Ralf Streck
    • 89
  15. BVB-Anschlag: Nicht IS, sondern Börsenspekulant?

    Ein Deutsch-Russe wurde festgenommen, der auf fallende Kurse der BVB-Aktie gewettet haben soll

    • Ralf Streck
    • 375
Anzeige