Alles Lüge! Alles nur ein Fake!

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Bekannt wurde er als „Crazy Office Guy“, ein russischer Angestellter, der in einem Video plötzlich durchdreht und sein Büro nach allen Regeln der Kampfkunst demoliert. Obwohl YouTube diesen Film immer wieder sperrt, wird er von Nutzern der Plattform immer wieder hochgeladen und hat mittlerweile im Netz ein Millionen-Publikum gefunden. Nun jedoch hat sich dieser „Crazy Office Guy“, über den auch wir in der letzten Ausgabe der Videoschau berichtet haben, als gut inszenierter Fake entpuppt: Gratulation!

Office stress (crazy office guy)

Nach Berichten unter anderem von 20minuten.ch hat dieses Video der russischen Regisseur Timur Bekmambetov lanciert, um so für sein neustes Filmprojekt „Wanted“ zu werben. Das verriet der Filmemacher vor wenigen Tagen in seinem Weblog, wo er sich dann auch über die Leichtgläubigkeit besonders der westlichen Medien lustig machte. (Mehr dazu hier). „Wanted“, in dem unter anderem James McAvoy, Morgan Freeman und Angelina Jolie zu sehen sein werden, kommt übrigens am 4. September in die deutschen Kinos.

Noch mehr Wirbel als dieser vermeintliche Bürokampf hat zumindest in Deutschland ein Video ausgelöst, das bisher offenbar nur Redakteure der „Bild“-Zeitung gesehen haben. Die Rede ist natürlich von dem sogenannten Sex-Video des „Germany’s next Topelmodel“-Sternchens Gina-Lisa, das – so bild.de am vergangegen Dienstag – im Internet aufgetaucht sein soll. Zu sehen gibt es darin angeblich echt heiße Dinge:

„Eine nackte Blondine liegt auf dem Bett, blickt verträumt in die Kamera. Dann kommt ein Mann hinzu. Er küsst ihren knackigen Po, massiert ihre vollen Brüste ...“

Fucking Österreich

Nachdem diese Meldung raus war, war Deutschland schlagartig nicht nur im EM-, sondern auch im Gina-Lisa-Fieber. Wie sich das im Netz auswirkte, kann man in diesem Blog nachlesen - Zitat: „Wow, heute war ein guter Tag für die Klatsch-Blogs! Bereits heute ziemlich früh habe ich einen starken Anstieg der Zugriffe auf einen etwas älteren meiner Artikel bemerkt, bei dem es um eine Nackt-Dienstleistung der ehemaligen GNTM-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink ging.“ Komischerweise hat anscheinend bisher keiner das Video im Netz gefunden. Und sinnigerweise startet das Model-Sternchen demnächst ihre eigene TV-Show.

Skandal bei der Telekom, der extra3 Spitzel Song

Wesentlich lustiger als dieses mysteriöse Sex-Video ist auf jeden Fall der Film mit dem schönen Titel Fucking Österreich. Dabei geht es allerdings nicht um „fucking“, sondern um einen kleinen Ort namens Fucking. Und wie man den korrekt ausspricht, zeigt der kurze Film.

Zum Schluss unser Schnelldurchlauf: Ein Rückblick auf die WM 78' in Argentinien: Die Schmach von Cordoba. Dieser Interactive card trick ist wirklich sehenswert. Hörenswert dagegen ist der extra3 Spitzelsong. Dass man mit Handys Popcorn herstellen kann, soll zwar ein Schwindel sein, aber lustig ist dieser Film dennoch. Und wer immer noch nicht genug hat vom Kicken, der kann sich ja in diesem Blog lustige Fußballvideos anschauen – in der Hoffnung, dass es am Montag nicht wieder heißt: Es löwt nich.

Kommentare lesen (7 Beiträge)
Anzeige