Christopher Lauer ist auch nur ein Mensch. Und andere Überraschungen.

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Nafri hin, Nafri her - wir starten tierisch musikalisch ins erste Wochenende des Jahres: Musik ab. Und gleich noch ein wunderbares Lied. Aber die Lage ist ja ernst, und daher folgt nun ein Kommentar von Sigmund Gottlieb, der 2016 die meisten Kommentare in den ARD-Tagesthemen gesprochen hat. Der Mann vom Bayrischen Rundfunk hat echt den Durchblick, er formuliert stets präzise und verzichtet dabei auf überflüssige Floskeln. Möge er uns noch lange erhalten bleiben.

Genau wie Christopher Lauer, der gern als Ex-Pirat und Neu-SPDler den Weltgeist spielt. Nun aber wohl doch ein wenig übers Ziel hinausgeschossen ist, als er übers Netz einen AfD-Sympathisanten und Kreissparkassen-Mitarbeiter geoutet hat. Der wiederum wurde daraufhin angeblich von seinem Arbeitgeber freigestellt, weil er für seine kritische Mail an Lauer seine Sparkassen-Adresse verwendet hat. Die ganze Geschichte gibt es gut zusammengefasst hier. Und Lauer tut die Sachen offenbar zumindest ein bisschen leid, was zu der für ihn erstaunlichen Feststellung geführt hat: "Ich bin ja auch nur ein Mensch." Bravo, denn wer hätte das gedacht?

Wenn einem soviel Einsicht widerfährt, ist das einen "grünen Hauptstadtsong" wert. Jetzt schnell noch einen Rückblick vom allseits beliebten Ozzy Man auf den vergangenen Dezember. Und auch Rémi Gaillard blickt zurück mit einem Best-of-2016. Da ist der Weg nicht weit zu Mariah Careys seltsamen Silvester-Auftritt in New York, der hier wunderbar parodiert wird.

Nun aus aktuellem Anlass einen "Guide to Winter" und danach einen Blick auf die Leserpost. Empfohlen werden: Fast alles über Auto-Tune, Skeet Shooting, Ziegelstein-Domino, netter Trick, Kurzfilm "A Fox Tale" und First Aid Fail.

Zum Schluss unser Schnelldurchlauf: Worst Job Ever, Baby-Rennen, Lieferservice, Workout Fails, Trump Tweets, Frau vs. Schneemann, nette Pannen, die neue Atom-Mode, Horror-Prank, Baumfäller-Pannen, braver Schäferhund, verrückter Hammer-Trick, Neulich in China, verrückte Pinguine. Und den Schlusspunkt setzt ein verspätetes Feuerwerk.

Kommentare lesen (58 Beiträge)
Anzeige